EQ2 Forum Archive @ EQ2Wire

 

Go Back   EQ2 Forum Archive @ EQ2Wire > EverQuest II > International (2007-2012) > Deutschsprachige Foren > Allgemeine EverQuest-II-Diskussion > Beginner-Ecke
Members List Search Mark Forums Read

Notices

Reply
 
Thread Tools
Old 09-06-2012, 03:21 AM   #1
Neverlein

Lorekeeper
 
Join Date: Sep 2012
Location: Germany
Posts: 113
Default

Hier noch eine Frage zu diesen Typen.

Wie ich im Spiel so sehe, sind Charactere, die einen blau eingefärbten Namen tragen, wohl andere Onlinespieler (zumindest denke ich mir das so). Da wundert es mich, warum diese sich diesen Wächtern nähern können, ohne dass ihnen etwas passiert. Auf mich gehen sie gleich los, wenn ich einen gewissen Abstand zu ihnen habe.

Mein Character: Mensch, Krieger, Wächter, neutral.

Seltsam finde ich es auch, dass ich (indirekt, die Auftraggeber stehen neben ihnen) Aufträge für sie annehme; zB Bärenjunge fangen oder den Schmuck gefallener Soldaten einsammeln (diese Aufträge habe ich in einer gewissen Distanz angenommen, sonst wäre ich gleich wieder hopps gegangen).

Wie schon in einen anderen Beitrag erwähnt, kann ich den Auftrag 'die Mutterader' gar nicht ausführen, da ich gar nicht auf die Brücke komme auf der ich das machen müsste, weil eben auf jeder Seite davor diese Wächter stehen.

Neverlein is offline   Reply With Quote
Old 09-06-2012, 04:18 AM   #2
Zergosch

Loremaster
Zergosch's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Posts: 461
Default

Hallo,

das ist ganz Leicht zu beantworten. Es gibt ja 3 Gesinnungen Gut / Neutrall / Böse . Wobei es da wieder feine Unterschiede gibt per Fraktionspunkte. Du kannst noch so Neutrall sein, wenn die Fraktion negativ ist, wirst Du angegriffen.

Wobei Dunkellichtwald doch eher was für Böse ist oder hat sich da was geändert?

mfG

Zergosch

Zergosch is offline   Reply With Quote
Old 09-06-2012, 04:36 AM   #3
Neverlein

Lorekeeper
 
Join Date: Sep 2012
Location: Germany
Posts: 113
Default

Vielen Dank für die Antwort.

Das es unter den drei Gesinnungen auch noch unterschiede gibt, wusste ich nicht; bin ja noch ziemlich neu in dem Spiel. Das heißt also, sollte ich mich diesen Wächtern nähern können, müsste ich entweder mit einem neuen Character anfangen oder die Gesinnung wechseln (falls das noch geht).

Neverlein is offline   Reply With Quote
Old 09-06-2012, 07:48 AM   #4
Trevynoae

Loremaster
 
Join Date: Dec 2004
Posts: 392
Default

Üblicherweise beginnst Du in einer für dich sicheren Gegend - solltest aber zumindest so bis Level 10 auf keine größeren Probleme stoßen.

Allerdings ist es möglich (ein paar Details, wo genau die NPCs stehen, wie sie heissen, ... die dich angreifen und andere nicht, und wir können Dir hier sicher noch konkretere Hilfestellung geben), dass Du Dir z.B. erst einen entsprechenden Ruf bei der Fraktion, der die NPCs angehören, erarbeiten musst. Dazu gibt es zumeist eine ganze bestimmte Questserie.Oder aber Du bist einfach bei einer Fraktion gelandet, die Dich nicht mag.

Kommst Du z.B. aus Qeynos, werden Dich die Wachen in Freihafen und Neriak beispielsweise nicht einfach so davonkommen lassen SMILEY

Falls Du Englisch kannst, möchtest Du Dich vielleicht auch mal hier (klick) umsehen.

Trevynoae is offline   Reply With Quote
Old 09-06-2012, 08:34 AM   #5
Neverlein

Lorekeeper
 
Join Date: Sep 2012
Location: Germany
Posts: 113
Default

Vielen Dank.

Ich denke, ich werde jetzt einmal so weiter machen; mal sehn, was sich ergibt. Und vielleicht geht da ja was, wenn ich die Quests weitermache, die ich dort erhalte (es reiht sich ja einer an den anderen.

Neverlein is offline   Reply With Quote
Old 09-11-2012, 10:41 AM   #6
Milchbart

Loremaster
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 209
Default

Hallo Neverlein,

ob ein mob aggro für dich hat oder nicht, hängt, im weiteren Spielverlauf, nicht nur von deiner Gesinnung ab. Es hängt auch von deinem eigenen Spiel ab.

Es gibt bei den mobs diverse "Fraktionen", die dir übles wollen, oder auch nicht. Gehst du z.B. in die Donnersteppe, könnte deine Fraktion, bei den Zentauren, gut genug sein, dass sie dir nichts tun. Bei vielen Questen sollst du aber eben jene Zentauren platt hauen. Natürlich nehmen die das nicht kommentarlos hin, wenn du sie killst. Deine Fraktion wird jedesmal schlechter und irgendwann sind sie von Haus aus aggro. Sie haben dich dann eben als Feind erkannt. Haust du dagegen in der gleichen Zone Gnolle, die Feinde der Zentauren, wird deine Fraktion wieder besser, und du wirst irgendwann wieder ihr Freund.

Es gibt sogar ausgesprochene "Fraktionsquests". Wenn du die machst, bekommst du positive oder negative Fraktion, bei verschiedenen Gruppierungen. Sehr oft braucht man einen Mindestwert an positiver Fraktion, damit eine bestimmte Gruppe überhaupt Quests an dich vergibt.

Deinen aktuellen Stand bei den Fraktionen bekommst du, wenn du "C" drückst und auf"Fraktion" gehst. Manchmal macht es Sinn, wenn man in einer Gruppe ist, sich eine bestimmte Fraktion nicht zu zerschießen, weil du sonst deine aktuelle Quest garnicht annehmen kannst.

Es ist übrigens unmöglich bei allen Fraktionen gleichzeitig positiv angesehen zu werden. dazu sind sie zu sehr verfeindet.

Milchbart is offline   Reply With Quote
Old 09-12-2012, 10:26 AM   #7
Neverlein

Lorekeeper
 
Join Date: Sep 2012
Location: Germany
Posts: 113
Default

@Milchbart: Danke.

Das alles wusste ich nicht (zumindest nicht in diesem Umfang).

Ich bin da rein von den PC-Rollenspielen ausgegangen, und in denen spiele ich dann meistens Mensch, oder Halbelf (zB in Neverwinter Nights) und da dann meist einen 'Haudrauf', also Krieger. Und da wählte ich eigentlich immer 'neutral' Genauso hab ich es hier auch gehalten (ok, Halbelf hab ich nicht gefunden). Paladin wollte ich nicht; in Baldurs Gate zB ist ein Paladin ja ein Muster an Rechtschaffenheit; das ist mir dann doch ein wenig zuviel des Guten.

Also dachte ich mit, gut ist nix, böse auch nicht, nimm den Mittelweg. Und als ich dann das Spiel begann, eben in dem Gebiet in dem sich diese Schreckenswächter befinden, machte ich die ersten Quests, traf dann in der Ortschaft solche und war gleich hinüber.

Neverlein is offline   Reply With Quote
Old 09-13-2012, 09:22 AM   #8
Milchbart

Loremaster
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 209
Default

Hallo Neverlein

Vor Urzeiten war es in EQ2 durchaus so ähnlich, wie in Baldurs Gate. Die Spielwelt war erheblich kleiner und simple in gut und böse aufgeteilt. Es gab auch nur 2 Startplätze, eben einen guten und einen bösen. Chars und Rassen waren in gut und böse aufgeteilt und die jeweils sogenannten "Neutralen" waren nicht wirklich neutral. Es bedeutete lediglich, dass man diese Rasse oder diesen char sowohl als gut wie als böse spielen konnte. Hatte man sich einmal entschieden, war es dass. So konnte ein guter Palladin z.B. nur in Quenos starten. Der Zauberer dagenen in beiden Städten. War er erst einmal dort angekommen, hatte er aber auch sein entsprechendes Brandzeichen, für die jeweilige Fraktion.

Von diesem starren schwarz-weiß System ist man aber inzwischen abgekommen. Heute kann man, bis auf wenige Ausnahmen, frei wählen. Einen Paladin oder Magier zu spielen, bedeutet nur noch, die klassentypischen Eigenschaften zu haben. Welche Gesinnung oder Fraktion er hat spielt keine große Rolle mehr.

Milchbart is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools

Forum Jump


All times are GMT. The time now is 04:40 PM.

vBulletin skin by: CompleteGFX.com
Powered by vBulletin® Version 3.7.5
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
All threads and posts originally from the EQ2 and Station forums operated by Sony Online Entertainment. Their use is by express written permission.