EQ2 Forum Archive @ EQ2Wire

 

Go Back   EQ2 Forum Archive @ EQ2Wire > EverQuest II > International (2007-2012) > Deutschsprachige Foren > Allgemeine EverQuest-II-Diskussion > Rollenspiel Diskussionen
Members List Search Mark Forums Read

Notices

Reply
 
Thread Tools
Old 05-08-2009, 03:51 AM   #1
Aywin19

Loremaster
 
Join Date: Aug 2008
Posts: 15
Default

Guten Morgen,

gibt es einen Punkt wo man mit seinem Charakter (noch Lvl 39) eintrudeln kann um hilfe für eine Mission zu finden ?

Das Suchen einer Gruppe über den Channelausruf kenn ich bereits SMILEY Aber das ist es nicht was ich suche. Mit meinem Waldläufer bin ich ansonsten nur alleine unterwegs, allerdings scheitert er nun an einer Mission die man nur durch eine Gruppe lösen kann.    Tavernen bin ich bereits abgeklappert, allerdings nur Qeynos da man mich in Freihafen nicht mag 

LG Aywin

Aywin19 is offline   Reply With Quote
Old 05-08-2009, 05:52 AM   #2
Spiti

Loremaster
Spiti's Avatar
 
Join Date: Apr 2005
Location: by Munich
Posts: 155
Default

Eigentlich nur die Anfrage für Hilfe durch den Channel, mehr wüsste ich nun auch nicht.

Nicht gleich aufgeben, sondern immer wieder im Channel fragen, wer dir dabei helfen kann, evtl. im 1-9er fragen, da es dort auch grössere Chars lesen können, die ja evtl. mentoren und AA bekommen könnten

LG Spiti

Spiti is offline   Reply With Quote
Old 05-10-2009, 08:46 AM   #3
Taralyn
Server: Innovation
Guild: Dark Honor
Rank: Drachen-Toeter

Loremaster
Taralyn's Avatar
 
Join Date: Jan 2005
Posts: 114
Default

Also, so wie ich die Frage verstehe, geht es darum Leute nicht über die Channel zu suchen, sondern an einen bestimmten Ort zu gehen, z.B. eine Taverne und dort Chars rollenspieltechnisch darum zu beten, bei einer grossen Aufgabe zu helfen.

Leider wirst Du einen solchen Ort nicht finden, früher war mal Qeynos Hafen ein guter Anlaufpunkt, weil dort eigentlich immer irgendwelche Spieler sich aufhielten und auch einige dabei waren, die dem Rollenspiel gegenüber aufgeschlossen waren.

Durch die Gildenhallen sind die meisten Stadtteile aber wie leergefegt und man stolpert eigentlich nur selten über Spieler.

Eine Möglichkeit wären vielleicht noch die Spielertavernen, meist sind sie aber nur einmal die Woche geöffnet. Dort triffst Du vielleicht auf Leute, die sich auf diese Weise zu ner Gruppe überreden lassen.

Ansonsten, vielleicht über die Levelchannel eine Meldung, wie "ein Waldläufer steht verloren im Hafen rum und sucht nach Abenteurern, die ihm bei einer schwierigen Aufgabe helfen würden".

Ob ein solcher Aufruf mit Erfolg gekrönt wird kann ich aber nicht sagen, ausserdem kann es sein, daß Duso eher auf Leute triffst, die denken es handelt sich dabei um ein GM-Event.

Einen Versuch wärs aber sicherlich wert.

Taralyn is offline   Reply With Quote
Old 05-11-2009, 06:01 AM   #4
Assynrae

Loremaster
Assynrae's Avatar
 
Join Date: Nov 2004
Posts: 127
Default

Meine Grüsse Aywin

Wie hier schon geschrieben wurde, ist es tatsächlich schwierig an einem fixen Ort zuverlässig Spieler zu finden, die an Rollenspiel interessiert sind und dann auch noch gerade Zeit haben. Der Ansatz von Schattenwandler ist sicher nicht schlecht, um Gleichgesinnte zu finden. Du kannst den Aufruf ja auch noch ergänzen, in dem du in Klammern dein Level angibts, damit du eher als Spieler zu erkennen bist. Ich habe so wirklich schon nette Gruppen gefunden. Eine Alternative, die aber definitiv mehr Zeit erfordert, aber längerfristig vielleicht mehr Erfolg bieten könnte, ist die, dir langsam einen Freundesliste mit rp Charaktere aufzubauen. Ein guter Ort, um Rollenspieler zu treffen ist sicher Raqnors Taverne die jeden Sonntag ab ca. 18:30 in Gorowyn geöffnet hat (am besten bei Raqnor dem Wirt oder Rosalynde der Köchin melden, falls du eine Wegbeschreibung brauchst). Dort sind fast immer einige Gäste zugegen und wenn du dein Anliegen im Rollenspiel einbringst, kann ich mir gut vorstellen, dass du dort auch Hilfe findest. Vermutlich nicht für diesen Abend, aber man kann ja dann einen Termin abmachen.

Assynrae

Assynrae is offline   Reply With Quote
Old 05-11-2009, 09:35 AM   #5
Milchbart

Loremaster
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 209
Default

Hallo Aywin,

um welche Quest geht es denn genau? Eventuell brauchst du keine Gruppe. Oft reicht es schon, wenn ein lvl 80 char, am entscheidenden Punkt, als Mentor, hilft. Das ist dann kein großer Zeitaufwand, weil er viel mehr Power hat als du. Bei vielen heroischen Quests ist nur der Entgegner sehr schwer, und der ist mit Mentor schnell umgehauen.

Wenn du magst, kannst du deinen ingame Namen posten, vielleicht spricht dich dann ja ein "Dicker" mal im Spiel an und bietet seine Hilfe an. Kann durchaus sein, dass er die Quest selbst noch offen hat. Sogut wie niemand hat alle Questen gemacht.

Milchbart is offline   Reply With Quote
Old 05-11-2009, 01:51 PM   #6
Baerwo

General
 
Join Date: Apr 2009
Posts: 50
Default

hmm, gestatte mir die Frage...

wenn so ein "Dicker" zu ihm (als kleine Gruppe quasi) mentort, wird er ja auf die jeweilige Stufe heruntergesezt und hat dann ja auch nicht unbedingt die große Power.

..oder habe ich da was falsch verstanden? ich bin nämlich auch immer solo unterwegs und hab da nicht so die Erfahrung.

Baerwo is offline   Reply With Quote
Old 05-11-2009, 07:29 PM   #7
Vandalor

Loremaster
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 4
Default

Je weiter ein Charakter runter gementort wird, desto stärker macht sich das bemerkbar.

Schließlich behält derjenige alle seine Zauber und auch spezielle Rüstungseffekte bei. Es werden nur vom Server sämtliche Werte runtergerechnet, was allerdings keine 1:1 Rechnung am Ende beinhaltet sondern den Mentor schon weitaus stärker macht, als einen normalen Charakter dieser Stufe.

Grob gesagt, kann ein Stufe 80 Charakter auf Stufe 20 runter gementort teilweise die Gegner noch mit einem Schlag erledigen. Von 80 auf 70 hinunter merkt man da nicht so viel, aber es ist eine gute Methode, um zum Beispiel eine Instanz etwas einfacher zu machen, wenn die Gruppe noch nicht dazu fähig ist, sie in normalem Level zu schaffen.

__________________
Vandalor is offline   Reply With Quote
Old 05-12-2009, 04:47 PM   #8
Aywin19

Loremaster
 
Join Date: Aug 2008
Posts: 15
Default

Erst einmal vielen, lieben Dank für die Antworten.

Das Raqnors habe ich am Sonntag nach einigen Wirrungen gefunden  und kam nach einiger Zeit auch mit der Steuerung und Emotes klar. War ein wirklich netter Abend dort. Ich werde mich wohl für die langwierige Version, dort vielleicht Hilfe zu finden, entscheiden.  Die Quest ist weniger als EXP Sammlung anzusehen denn als Aufgabe sich für Mithaniel Marr würdig zu erweisen.  Falls sich in der Taverne nichts ergibt werde ich dann mal den Vorschlag Schattenwanderers ausprobieren.

 @Milchbart

Laut Questtagebuch ist es nicht heroisch, ist die Götterquest für Marr, die Gefangenen in den Kerkern der Knochenbrecher befreien. Dank der Unauffälligfähigkeit der Waldläufer bin ich bis in die Kerker der Knochenbrecherzitadelle gekommen, wurde dann aber doch erwischt und platt gemacht  Waren einfach zu viele.

LG Aywin

Aywin19 is offline   Reply With Quote
Old 05-12-2009, 06:44 PM   #9
Selyran

Loremaster
Selyran's Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 16
Default

So einfach ist diese Quest nicht, nach der Befreiung der Gefangenen kommt das dicke Ende noch mit der Beseitigung des Champins von Kaiser D*Vinn vor seinem Thron. da wird doch Hilfe dann benötigt und das ist mit  so Level 35-40 auch noch schön Spannend. Aber ich denk im Raqnors kannst du da Helfer finden, ich kenne da paar Gäste die fast immer da sind und gewiß helfen, wenn du dort schilderst wobei du Hilfe brauchst.

Gerade die Götterquests von Marr sind eher darauf ausgerichtet, daß du dich eben als Anführer einer Gruppe beweist und nicht als Solomatador.

Selyran is offline   Reply With Quote
Old 05-13-2009, 07:40 AM   #10
Milchbart

Loremaster
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 209
Default

Ich muß meinen Vorrednern in allen Punkten Recht geben.

1. Ein lvl 80 char runtermentort auf lvl 30 ist fast übermächtig. Mit ein oder zwei Mentoren schafft man daher auch schwere heroics.

2. Deine aktuelle Quest ist nicht heroisch, aber alle Götterquests sind Serien. Mit zunehmendem lvl kannst du immer wieder neue Quest annehmen, teilweise heroische. Mit jeder Quest schaltest du neue Wunder und Segen frei, die du wie Zauber einsetzten kannst. Du mußt sie allerdings gegen Fraktion kaufen, wenn du vor dem Altar betest. Bei der dritten Quest bekommst du einen Umhang, bei der Fünften ein pet. Beide stärken deinen char, aber auf unterschiedliche Weise, je nach Gott.

3. Die Wunder und Segen von Marr sind eindeutig für Paladine oder Ähnliches gedacht (z.B. Verbesserung der Heilzauber). Das pet erhöht Stärke und Wissen, der Umhang Stärke und dps. Alles in Allem nicht unbedingt die beste Wahl für einen Waldmeister.

4. Die folgenden Quests, die du noch nicht hast, sind für einen Solospieler unmöglich zu schaffen, du mußt unter anderem nach Unrest und Slaxx Dralaxx hauen, das geht garantiert nur mit einer kompletten Gruppe. Die Quest sind auch so aufgebaut, dass sie sich besser für einen Plattenträger eignen. Als Waldi verzweifelst du schnell, weil seine Fähigkeit der Tarnung wenig bringen. Hier sollen harte Gegner gehauen werden, mit adds an jeder Ecke.

5. Es gibt sicherlich Götter, die sich besser für Waldis eignen. Mir fällt spontan Bristlebain ein. Einige seiner Quest kann man mit geschicktem Schleichen erledigen. Es sind insgesamt weniger harte Gegner, sondern eher Gengner die man austricksen muß, was solo sogar leichter ist. Die Quest eignen sich besser für Waldis. Die Wunder sind brauchbar, es gibt z.B. eines, was viel Aua mit dem Bogen verursacht. Ein Anderes erhöht deine speed im Kampf. Das hat mir schon einige Probleme gelöst, z.B. wenn man an einem fetten Gegner vorbei muß, kann maan ihn ausrennen. Das pet erhöht agi, was die Leiteigenschaft des Waldmeisters ist. Der Umhang ist allerdings so eine Sache für sich, er erzeugt zufällige Effekte, das kann ganz witzig sein, geht aber manchmal auch in die Hose.

Milchbart is offline   Reply With Quote
Old 05-13-2009, 08:50 AM   #11
Aywin19

Loremaster
 
Join Date: Aug 2008
Posts: 15
Default

Na dann habe ich ja die ideale Kombination mit Froschlok Waldläufer  rollenspielerisch auf eine andere Gottheit auszuweichen kommt dort der Blaphemie gleich.  

Mal sehen, vielleicht wird man ja auch als Waldläufer mit Marrs Segen glücklich.  Jedenfalls Danke für die vielen Infos! Das mit dem Mentormodus war mir auch neu.

Aywin19 is offline   Reply With Quote
Old 05-13-2009, 09:04 AM   #12
Selyran

Loremaster
Selyran's Avatar
 
Join Date: Feb 2008
Posts: 16
Default

Auch wenn der größte Teil unserer Gilde ehr der dunkleren Seite zugeneigt ist, ich selbst als Freihafenerin natürlich auch, so gibt es doch auch bei uns einige fehlgeleitete Marr Jünger oder Gestalten die diesen Gott zumindest ausnutzen. Rosalynde freut sich natürlich riesig über jeden neuen Tavernengast. Aber damit du nicht bis Sonntag warten mußt. Schau einfach mal bei

http://ahoranos-bibliothek.forenking.com/index.php

vorbei. Das ist kein Treffpunkt nur der Gilde, sondern für alle Rollenspielinteressierte. Kannst dich also dort gern anmelden und dein Anliegen schildern. Ich bin mir sicher da finden sich einige Interessenten für eine Erstürmung der Knochenbrecherfeste in eher rollenspielgerechterer Form, bis hin zur Beseitigung des Kämpfers von D`Vinn. Ich hab da selber auch noch so nen Marr Froschlok...

Und auch zu späteren Zeiten Unrest ist kein Problem. Wir sind da immer mal wieder gern.

Dieses Forum ist sozusagen der Aushang von Raqnors Taverne, die Woche über, wo die Wirtsleute anderweitig beschäftigtsind.

Selyran is offline   Reply With Quote
Old 05-13-2009, 10:25 AM   #13
Milchbart

Loremaster
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 209
Default

Als Rollenspieler:

Froschlog Waldläufer? Harhar, da kann ich nur lachen, du meinst wohl Waldhüpfer! Wenn du das nächste mal durch den Wald hopst, und etwas sehr Schnelles, mit fahrtwinderhitzter Schwanzspitze an dir vorbei zischt, dann war ich das. WIR Kerra sind Waldläufer. Da lassen wir höchstens noch ein paar Elfen gelten. Da läuft ja meine Cousine dritten Grades, barfuß, im Plattenpanzer, noch schneller als du, auf deinen Froschschenkeln. Äh, Moment ist sie überhaupt meine Cousine dritten Grades? Also, meine Mutter war einen Nestschwester von Klarabella, deren Mutter war aus dem gleichen Wurf wie.... nah, egal, jedenfalls rennen die alle schneller als du.

Als Taktiker:

Nun ja, hier zeigt sich, dass Rollenspiel und das starre System eines Computerspiels nicht immer zusammen gehen.

Schon die Rasseeigenschaften haben einen Einfluß, und den rollenspielerisch richtigen Gott zu wählen, kann bedeuten, dass man einen, jetzt aber wirklich in Anführungsstrichen, "schlechtern" char entwickelt. Vieles, was Marr bietet, hat für einen Waldi einfach keinen Wert. Der richtige Segen kann aber schon hilfreich sein. Segen und Wunder sind zwar teuer, da du ihre Anwendung jedesmal mit Fraktionspunkten bezahlen mußt, aber gerade bei schweren Aufgaben können sie das I-Tüpfelchen sein.

Ich erinnere mich z.B. noch an eine Gelegenheit, wo meine Gruppe ein Artefakt gesucht hat. Vor der Tür stand ein epic x2, den wir nie geschafft hätten. Ich habe den dann gepullt und bin mit 100% Kampfspeed weggerannt, den epic und ein paar adds im Schlepptau. Meine Kollegen sind dann gemütlich hinter die Tür gegangen und haben dort eingesammelt, was es zu sammeln gab. Den folgenden Wettbewerb: "Wie weit kommt man, wenn man von einem epic verfolgt wird, bevor man stirbt!" habe ich jedenfalls klar gewonnen.

Milchbart is offline   Reply With Quote
Old 05-13-2009, 10:57 AM   #14
Rosalynde
Server: Innovation
Guild: A'horanos Clan
Rank: Handwerksmeister

Loremaster
Rosalynde's Avatar
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 51
Default

Das ist schon richtig Milchbart das es zwischen Rollenspielerischen Belangen und der "Sucht" den optimalen...100% raidkorrekt-gruppentechnisch-und ausrüstungsmäßig klassen-rassen-und gottmäßig 100% idealen Char zu erschaffen gewisse Differenzen gibt *gg*

Beide Ziele sind sicher für jeden einzelnen von anderem Stellenwert und Wichtigkeit. Meine Charaktere sind Rollenspieler und für mich muß der Charakter für mich persönlich in sich stimmig sein. Nur so kann ich mich in einer RP-Welt zuhause fühlen. Und was zuweilen an Idealwerten fehlt, macht so manche aufeinander eingespielte Gruppe mit RP-Bevorzugung selbst in den TSO Dungeons locker wett. Und ich hab da generell lieber RPler an meiner Seite als Optimierer *g*. Zum Glück, sonst hätten wir über kurz oder lang nur gleichuniformierte Standartcharaktere mit allen den gleichen Werten, jede Klasse hat denselben Gott und jede Klasse wird auch nur von der dafür idealen Rasse gespielt. Zum Glück gibt es gerade in Everquest sehr viele Individualisten

Also, wenn dir eben der Waldhüpfer spaß macht, und dir Mithaniell Marr als Gott vondeinem Charakter her als wichtig erschein, na dann bleibe doch bei dieser Kombination. Eine Gruppe oder Gilde die dir dann die Teilnahme verwehrt weil sie nur "ideal" geskilltes sucht ist eines zweiten Blickes in den seltensten Fällen wert.

Diese ganzen Taktikdinge sind letztlich nur dann von Belang wenn dein Ziel direkt eine Raidgilde ist und du besonderen Spaß an der Bewunderung von Werten, Skillungen, und irgendwelchen Maxzahlen bei was auch immer legst. Wie gesagt, jeder muß entscheiden was für ihn selbst am wichtigsten ist. Dir muß es Spaß machen zu spielen und so zu sein wie du bist.

Beraten kann man sich immer assen, aber glaube nicht, daß irgendeiner da ein Idealrezept hat. Das ist das gute an Everquest 2, die Individualisierungsmöglichkeiten, also schränken wir sie uns lieber nicht ein.

Rosalynde is offline   Reply With Quote
Old 05-13-2009, 12:21 PM   #15
Milchbart

Loremaster
 
Join Date: Oct 2008
Posts: 209
Default

@Rosalynde

Du hast fast vollständig recht. Irgendwer hat in diesem Forum einmal geschrieben, wer in seiner Gilde eine sprechende Parkuhr spielen will kann das tun. Ok, das war ein wenig übertrieben, aber prinzipiell ist das total in Ordnung. Es zeigt eben, dass es im Rollenspiel sehr viele Ansätze gibt.

Es stimmt ohne Zweifel auch, wenn du, bezogen auf die Leistungsfähigkeit, sagst, jeder Spieler sieht es etwas anders. Ich habe ja extra betont, das mit dem schlechteren char, müsse man in Anführungsstrichen sehen. Ich selbst z.B. habe das Raiden schon lange aufgegeben, bin also kein "Leistungsfetischist", aber das ewige Sitzen in Tavernen fand ich auf Dauer auch nicht so spannend. Mich persönlich interessieren außschließlich die Quests. Sicherlich der Grund, warum ich seit TSO kaum noch spiele. Da gibt es kaum neue Quests. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Haltung.

Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann ist, warum ein Rollenspieler, quasi aus Prinzip, nicht auf seine eigenen Fähigkeiten schauen sollte. So wie ich Aywin verstanden habe, ist er überwiegend allein unterwegs. Gerade beim Solospiel kann es aber schon angenehm sein, den char vernünftig auszurüsten.

Du schreibst über die "Optimierer", aber betrachte die Sache doch einfach einmal vom anderen Extrem her. Nimm an, ich wähle mir einen Waldläufer aus. Er soll ein fescher Jägersmann werden. Jemand, der mit Kettenrüstung auf die Jagd geht ist eigentlich unsinnig, ergo kaufe ich ihm einen hübschen Stoffanzug in Jägergrün. Die skillung ist völlig blödsinnig, aber es paßt zu meinem char. Zwei Schwerter passen auch nicht so richtig und ein Schild schon gar nicht, wer würde mit einem Schild auf die Jagd gehen. Ich entscheide mich also für einen Speer, das ist die richtige Jagdwaffe. Im Leistungsbaum kann ich dann auch noch ein wenig Unsinn machen (wozu muß ein Jäger int haben, schnell soll er sein), damit versau ich mir auch noch die Giftwirkung, krit Treffer und so weiter.

Ob ich mit diesem char wohl jemals irgendetwas bewältigt bekomme? Mit oder ohne Rollenspielansatz, am Ende wäre wohl jeder frustriert.

Milchbart is offline   Reply With Quote
Old 05-14-2009, 03:55 AM   #16
Rosalynde
Server: Innovation
Guild: A'horanos Clan
Rank: Handwerksmeister

Loremaster
Rosalynde's Avatar
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 51
Default

Milchbart wrote:

@Rosalynde

 Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann ist, warum ein Rollenspieler, quasi aus Prinzip, nicht auf seine eigenen Fähigkeiten schauen sollte. So wie ich Aywin verstanden habe, ist er überwiegend allein unterwegs. Gerade beim Solospiel kann es aber schon angenehm sein, den char vernünftig auszurüsten.

Da hast du wirklich etwas mißverstanden. Genau dies MUSS selbst ein extremer Rollenspieler nicht, er kann, wenn er es für ich richtig sieht und wenn er dies auch mit seinen sonstigen Zielen im Spiel vereinbaren kann. Wie überall, macht es ja gerade die Mischung interessant. Meine Charaktere machen zb Beides, von Rollenspiel in Tavernen mit hohem Anteil bösen Rp und ner gehörigen Portion unhöflichkeit und Pöbelei, und Gruppenspiel in hohem Masse bis hin zu Raids. trotzdem hat jeder meiner Charaktere bestimmte Ausrüstungen oder Götter oder Skillungen, die sicher nich optimal sind... aber Rollenspieltechnisch unverzichtbar. Und für mich her isses durchaus nachvollziehbar, daß zb ein Froschlok nur Mithaniell Marr als seinen Schöpfer und Gott akzeptiert, egal ob er von der Klasse her eher ein Waldhüpfer ist. Und sieht sicher schick aus wenn er im Kampf durch den Umhang seines Gottes des öfteren zum Riesenochsenfrosch wird *kichert*. Das heißt aber nicht das ich nicht gnauso einen Froschlok mit Gottheit Innoruuk akzeptiere, wenn der Spieler dahinter das für sich als richtig empfindet.

Und da auch in unseren Gruppen immer eine Mischung von eher Leistungs/Effizienz-Orientierten und Rollenspielern ist, erreichen wir zuweilen sehr viel mehr als andere Gruppen und daß mit eben der Art wie es für jeden passt. trotzdem gibt es auch in unseren Gruppen paar einfache Regeln. Absolutes Verbot von Teamspeak und Voicechat, (man braucht es nicht wirklich, ich habe schon in Everquest 1 geraidet, wo Raids noch 72 Mitglieder hatten, und das ging perfekt ohne das. Was unser Feldherr (meist der Tank) sagt wird gemacht, keiner rennt vor dem rum oder klebt ihm im Nacken, und keiner grabscht was an, ohne das alle zusammen sind. Einfache regeln, und wenn man das beachtet, bewältigt man jedes Dungeon und kann in Leergeräumten Dungeons sogar weit hinter dem Tank noch Duelle ausfechten oder verbal gegenseitig einen aufs Haupt geben. Es ist absolut nicht so das per se Rollenspieler nicht auf Vorteile in Ausrüstung, Skillung usw achten. Bei weitem nicht. Aber es muß da eben nicht alles optimal und timmig sein, sondern kann eben in einzelnen Punkten auch anders sein. Wieviel abweichend von der "Norm" ist letztlich jedem selbst überlassen, und man sucht sich eben gezielt Gruppen die das akzeptieren. Siocher gibt es extreme in beide Richtungen, gerade deshalb muß man für sich jeweils entscheiden wieviel Mischung von beiden extremen das für sich jeweils geeignete ist. es gibt nebenbei gesagt auch in ausgesprochenen Raidgilden, durchaus den einen oder anderen Spieler, der nach raids gern einfach mal zum Rollenspiel kommt, oder Rollenspieler die ab und an regelmäßig raiden.

P.S. Das mit der Parkuhr war ein Mitglied unseres Hohen Rates der Gilde, soweit ich weiß haben wir aber noch keine *g*, Also können unsere Mitglieder nach wie vor ihre Gäule einfach irgendwo an die Straße binden. wobei das wirklich eher ein Joke war um zu zeigen, was eigentlich alles möglich ist.

Und noch ein Wort in eigener Sache, bitte, bitte, denkt nicht, weil ich ein Rollenspieler bin (was nebenbei gesagt wirklich extrem Hardcore-RPler strikt verneinen würden daß ich überhaupt einer bin (bin auch schon aus RP Gilden geflogen wegen unangepasster Sprache oder meiner Sicht auf meinen Charakter), das ich jede andere Form des Spieles nicht genauso akzeptieren würde. Gerade die Mischung der verschiedensten Ansichten und Charaktere macht doch den ganzen Reiz aus. Das einzigste was wirklich weht tut ist ne zu starke Vereinheitlichung. Wenn man eben sofort bei jedem weiß der weinen begegnet... aha...Paladin.. also Gottheit xyz.... also Skillung xyz... also Ausrüstung ...xyz, der haut soundsoviel in soundsoviel Sekunden also brauch ich zwingend in Gruppe dann Waldläufer abc mit den Werten und der Skillung.... Da wird man doch zum Mathematiker, gut, habe ich studiert vor vielen vielen Jahren, aber genau deshalb mag ich Zahlenspielchen nicht. Andere, die ich eventuell genauso toll finde können sich Stundenlang an Statistiken begeistern... Na und? Wir sind hier um zu spielen, also spielt so wie es euch Spaß macht, euch. Das einzige was ich persönlich nicht Verknusen kann sind Leute die anderen aufzwingen wollen wie sie zu sein haben, da ihre eigene Ansicht das einzig richtige ist.

Und weder nen Hardcore-RP-ler, noch ein Extremer-Raid-Freund, der alles tut um seine Effizienz bis zum letzten Fizzelchen auszureizen ist als Spieler wichtiger oder gar wertvoller als auch jeder x-beliebige zwischen den absoluten Extremen, die es ohnehin kaum gibt.

Rosalynde is offline   Reply With Quote
Reply

Thread Tools

Forum Jump


All times are GMT. The time now is 08:21 PM.

vBulletin skin by: CompleteGFX.com
Powered by vBulletin® Version 3.7.5
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
All threads and posts originally from the EQ2 and Station forums operated by Sony Online Entertainment. Their use is by express written permission.