PDA

View Full Version : Zitat: Bei der Bekanntgabe "Everquest II Extended" ... ein neuer Service für Spieler


Thiedo
01-11-2011, 07:28 AM
<p>Zitat von  SmokeJumper aus dem offiziellem SOE-Forum</p><p>EverQuest II » Top » The Norrathian Herald » Official News and Announcements</p><p><a href="http://forums.station.sony.com/eq2/posts/list.m?topic_id=483443" target="_blank" rel="nofollow">http://forums.station.sony.com/eq2/...topic_id=483443</a></p><p>Hi there, Norrathians,As they say, the one thing that’s always true about the world is that it changes. That’s true of the world in general, the game industry, and it’s always been true with “EverQuest II”.The very nature of an MMO is change. We listen, we adapt, and the game grows in features, content, and fun factor as the months and years pass. Now, the expectations of gamers and the industry itself are changing around us, and it’s time for “EverQuest II” to spring forward so it can continue to expand and be successful.Many of you are aware of the free-to-play model that’s being embraced by many of the big game developers out there. We’re not the first folks to entertain the idea for an MMO, but we do have the biggest and best virtual world to offer in such a model and we firmly believe that we can expose thousands and thousands of new players to the world of Norrath if we embrace that concept.However, before going any further, I’d like to stop and say that we’re tied into what you, the community of EQII players, have said about selling items with stats and how they affect a game where you traditionally earn your way forward. We completely understand there’s a solid core of you that want nothing at all to do with that. We respect your wishes and, as I’ve personally stated previously, we’re not planning any changes to the current subscription worlds at all. Those servers, that subscription service and that gameplay will continue as normal. We’ll continue to support the existing Live service with content, expansions, features, and events…just as we’ve always done. In fact, we’re upping the ante by providing subscription rewards packages for active users that buy multi-month subscriptions, giving them rewards like cool, unique, exclusive items and Station Cash.But the free-to-play concept is a strong way to expose the world of Norrath to hordes of new players. Think of it as a huge new way to run a “free trial” like we’ve always done, but without the “14-day” limit, and with a lot more content available to try before you decide whether you want to commit to the game or not. We’ve had over eight years to grow this game, its content and its features, and there’s simply nothing else like it out there.So, we’re about to launch a bold new service named “EverQuest II Extended” (EQ2X). This is a completely separate service from the standard EQII Live subscription service (EQII). It's aims are simply to attract new players to the world of “EverQuest II” and let them try it out before deciding if and how they want to pay for it.“EverQuest II Extended” shares all the content and features of Live EQII. It plays the same. It looks the same. It *is* the same, with two obvious exceptions: a) it’s free-to-play, and b) it has a more robust marketplace.What does “free-to-play” mean? It means that you can download the game and play all of it (except the most recent expansion) all the way up to level 80. Your character is restricted in a bunch of different ways (limited class selection, limited races, limited coin, etc.) and to unlock those features fully, you’ll need to subscribe to Gold level membership. Which, coincidentally, is $15/month. Sound familiar?What is a “robust marketplace”? It’s exactly the same marketplace that you see on the EQII service, but it also adds lots of “convenience” items. Can’t find a good shield in-game? We sell one appropriate to your level and class. Want a healing potion to use in a pinch? Need an emergency buff? Want to shortcut your research time? Items like that are all available in the marketplace. Do we sell the very best items and equipment? Nope. Legendary and Fabled gear are better than what you can buy in the marketplace. Has the game been rebalanced so that you *need* to buy these “convenience” items? Nope. EQ2X is exactly the same game that you’re playing currently on the EQII servers. Those items are just there if you want them. They are true “convenience” items.There’s lots more details about all of this (and you can find the FAQ at <a href="http://eq2players.station.sony.com/...ay/extended_faq" target="_blank" rel="nofollow">http://eq2players.station.sony.com/...ay/extended_faq</a>), but remember…this only affects you if you want it to affect you. If you ignore EQ2X completely, then your existing subscription, game, and support are unchanged.If you’re a current subscriber, and you’d like to take a peek at “EverQuest II Extended” on its new Test server, you can jump into the game at the Free membership level by clicking here and streaming down the game client you’ll need. (http://launch.soe.com/eq2x/) This is the Alpha version of the service and its currently only available to existing subscribers so you can see it for yourselves before the public sees it later. The beta launch of the EQ2X service will occur in mid-August.Whether you check out the new stuff as a Live subscription player, or as an Extended player, you’ll see examples of how we upgrade the content simultaneously across both services. We’ve significantly improved the UI, skill progressions, new user quest content, tutorials, created the “Regions of Interest” system so you can see where your quests are located, and much more.Enjoy. -- Dave (Smokejumper) Georgeson. [Edited for formatting and to add link]EQII Extended - Feedback and Discussion ThreadMessage edited by Amnerys on 07/27/2010 11:04:32.  ---------------------------------------------------------------------------------------------</p><p>Meine Meinung dazu:</p><p>- normale Abo-Spieler können EQ2x ignorieren ....Nee eben nicht, denn alleine die gecrafteten Items sind abgeschwächt worden, vom Beruf des Weisens mal ganz abgeshen, der ja nun völlig über ist.</p><p>-neue Spieler landen nie auf "alte Server" (Valor) ? Kommen also gleich auf die EQ2x Server? Dann stirbt Valor aus, wir wären einsame Veteranen.</p><p>-neue Spieler die ein Abo wollten müssten ein Platinum-Abo abschliessen und weit mehr zahlen als bereits bestehende Abos.</p><p>Viele auf den alten Servern warten auf neue Spieler, die kommen aber nie an.... traurig : (</p><p>Das Spiel wächst mit der Zeit es entwickelt sich, leider entwickelt sich EQ2 zu einem Gier-Game....manchmal sind die alten Dinge das beste...Die ganzen Anreize wurden genommen, warum muss man sich ein Schild im Marktplatz kaufen? erquesten und erkämpfen ist doch viel reizvoller, gerade das macht doch ein Game aus. Leveln, erreichen und gemeinsam spielen....</p><p>Hier wurde klar gespalten und zum Nachteil der "alten" Community!</p><p>Was mich aber noch viel trauriger stimmt sind die Unwissenden, die die Foren von SOE nichtmal kennen oder nie lesen.</p><p>Die wissen von alle dem noch nichts und sind völlig verwundert wenn man denen davon berichtet. F2P? haben sie noch nie was von gehört, so scheint es...</p><p>Auf der einen Seite wird alles auf F2P gebaut und auf der anderen Seite ziehen viele Spieler ab.</p><p>Mich würde mal mehr die Meinung derer interessieren die noch ein altes "normales" Abo besitzen, geht denen das so vorbei? Ist es egal? Hauptsache Raid?</p><p>Ich jedenfalls bin traurig was aus dem guten alten EQ2 geworden ist : (</p><p>Thiedo</p>

Wolfgrim
01-11-2011, 11:15 AM
<p><cite>[email protected] wrote:</cite></p><blockquote><p>Mich würde mal mehr die Meinung derer interessieren die noch ein altes "normales" Abo besitzen, geht denen das so vorbei? Ist es egal? Hauptsache Raid?</p><p>Ich jedenfalls bin traurig was aus dem guten alten EQ2 geworden ist : (</p><p>Thiedo</p></blockquote><p>Jo, das ist traurig, aber es bestätigt mal wieder die Theorie von Alexis de Tocqueville nach Betrachtung der Französischen Revolution, dass die Masse dazu neigt, alles ständig nach unten zu nivellieren. Simple Spielmechaniken, Brüllgrafik und ach so einfache Wege, sich einfach für Geld Erfolge zu kaufen, kommen halt einfach bei Millionen besser an als der steinige Weg, sich alles selbst  zu erarbeiten. Und die Hersteller ziehen halt die Konsequenz daraus und bieten genau das an, was die breite Masse haben will. Das ist zwar vom Spielerlebnis her bedauerlich, aber kaufmännisch absolut verständlich.</p><p>Für mich selbst heisst das, das ich weiter beim klassischen EQ2 verbleiben werde, so lange noch genug Freunde da sind, mit denen man gemeinsam in Inis und auf Raids was Schönes erarbeiten und erleben kann. Und wenn irgendwann auch das Classic EQ2 ganz im Sumpf des Free-to-Play-Kommerzes versinkt, dann wird es halt Zeit, sich auf den Weg zu neuen Ufern zu begeben.</p><p>Es ist schade, dass kaum noch motivierte neue Spieler nachkommen, aber noch gibt es ja genügend Veteranen. Und ja, wahrscheinlich wird man irgendwann einer Raidforce angehören müssen, um ein genügendes Potential an Gleichgesinnten zu haben, mit denen man auch in Inis verlässliche Spieltermine machen kann, aber das  muss ja kein Schaden sein. Das ist ja schließlich der End-Content, den jeder Spieler auch mal für sich selbst anstreben sollte, und wer noch nie Veeshans Peak oder eines der anderen gewaltigen Raid-Dungeons gesehen hat, der hat eh bisher viel verpaßt.</p>

Tijat
01-11-2011, 02:15 PM
<p>Ab den 4. März kannst du alles haben was du vermisst. <img src="/eq2/images/smilies/283a16da79f3aa23fe1025c96295f04f.gif" border="0" /></p><p>Für mich eine Option die ich sicherlich in Anspruch nehmen werde.</p>

Cronqar
01-11-2011, 03:11 PM
<p>Die Idee fuer ein F2P  oder besser RMT Model war mit Sicherheit eine Notwendigkeit fuer EQ2 und ein "muss" um neue Spieler heranzuziehen nachdem das Konzept der Werbung bei SOE entweder unbekannt ist und/oder es wahrscheinlich sich nicht lohnt für ein 6 Jahre altes Spiel Werbung zu betreiben. Mit dem Model war SOE, imho, schon mal auf dem richtigen Weg. Was dann total daneben ging war die Implementation auf komplett separate Server fuer EQ2live und EQ2x und die Unmöglichkeit zwischen diesen Servern zu wechseln (wenigstens in eine Richtung von EQ2x zu einem EQ2live Server), womit es eher unwahrscheinlich wird das neue Spieler ihren Weg auf die EQ2live Server finden. Wer würde denn auch einen Char hochziehen mit RMT, diesen Char dann aufgeben und einen Char den traditionellen Weg hochcraften nachdem ein Transfer nicht erlaubt ist?</p><p>Ich denke, das SOE mal wieder auf eine Gruppe von Spielern gehört hat, die fundamental gegen jede Art von SC und RMT in EQ2 eingestellt sind, was wiederum für mich eine Einstellung gegen jeden Fortschritt ist, der einfach notwendig ist um zu überleben. Toby Woodrunner hat eine detaillierte Idee zusammengefasst, die eine Koexistenz zulassen würde in <a href="http://forums.station.sony.com/eq2/posts/list.m?&topic_id=485222." target="_blank" rel="nofollow">http://forums.station.sony.com/eq2/...opic_id=485222.</a> Der einzige Grund warum dies nie passieren wird, sind eben diese Fundamentalisten, die jeglichen Fortschritt ablehnen und die Kurzsichtigkeit innerhalb SOE's.</p><p>Was bedeutet dies für mich? Ich werde mit Sicherheit nie auf einem EQ2x Server spielen und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nie in meinem EQ2-Leben Gebrauch von SC machen. Auf der anderen Seite wär es mir total egal, ob ich auf einem Server spielen würde wo die Mehrheit der Spieler sich ihre Rüstung gekauft haben mit einer "micro-transaction", die ich mir erspielt habe. Aber aufgepasst hier, wie Toby Woodrunner mehrfach gewarnt hat. Jeder Gegenstand, der per SC, RMT oder micro-transaction erworben wurde, muss mit identischen Stats durch questen, raiding oder crafting im Spiel erhältlich sein (eventuell mit einem anderen Aussehen oder particle effect wenn denn nötig).</p><p>Damit wäre es durchaus möglich unterschiedliche "subscription" Modelle auf dem gleichen Server zu haben. Ein Teil der Spieler entscheidet sich fuer das monatliche Abo, wie bisher. Ein anderer Teil entscheidet sich fuer das F2P-Model. Wenn nun reguläre Abonnenten nun auch noch die Möglichkeit haben per "RMT" sich das "so seltene, fehlende Rüstungsteil" zu kaufen, wenn sie sich so entscheiden, hätte SOE eine komplette "win-win" Situation, die Spieler Server mit einer gesunden Bevölkerungszahl und nur einige Fundamentalisten, die alles ablehnen was mit "RMT" zu tun hat, müssten sich ein neues Spiel suchen. Viel Glück dabei.</p><p>Ein anderes Argument ist die Angst, das Spieler in erkauftem "Raid-gear" rumlaufen und nicht wissen, wie ihr Char zu spielen ist, ist imho kompletter Blödsinn und würde sich mit der Zeit sowieso ausgleichen, womit dann nur der Neid überbleibt so ein Modell abzulehnen. Dazu kann ich auch nur sagen: "Der Weg ist das Abenteuer, nicht das Ziel."</p>

Llewellin
01-12-2011, 06:03 AM
<p>@Crongar</p><p>Selbst die gierigsten Betreiber von FtP - Spielen tun eins nicht: Die Belohnungen für den Endcontent verscherbeln. Wieviel darf eine High-End-Ausrüstung denn kosten, für die man ein ganzes Jahr braucht um sie zu bekommen? Damit das keine Auswirkungen auf das normale Spiel hat, solltest du da mindestens bei 1000€ anfangen, auch das wäre ein Witz im Verhältnis zum Aufwand. Was tun die Spieler, die alles haben und sich langweilen? Das Abenteuer ist erlebt, wenn man einmal in der Raidzone war,  die beste Ausrüstung hat man ja schon - also wird neuer Content gebraucht.  Sind die Teile aber erschwinglich, werden sie schlicht zum Standard - und der Content des gesamten Jahres wird gleich mitverhökert.</p><p>Der Weg ist das Ziel - sicher das. So ein Abenteuer funktioniert aber so: Der Abenteurer erlangt nach langen Mühen und Gefahren das 'Juwel vom Nil'. Das ganze wäre etwas sonderbar, wenn er sich erst das Juwel im Laden kauft, und dann den langen und mühevollen Weg auf sich nimmt um zu sehen wo es denn herkommt....</p><p>Sorry, das ist sowas von daneben, weil es schlicht und einfach nicht funktioniert. Ich zumindest gehöre zu den Leuten, die verdammt froh sind, nicht die ganzen ftP'ler auf den Server zu kriegen wie in HdrO.  Wäre das passiert, wäre ich längst weg.</p><p>Es könnte durchaus passieren, dass sich die Goldgräberstimmung der ftP - Anbieter in Katzenjammer verwandelt. Je mehr darauf setzen, desdo warscheinlicher ist es. Mittlerweile hat man gesehen, dass Firmen auch mit dem Konzept pleite gehen können. Die Dummheit und die Naivität der Kunden mag hoch sein, grenzenlos ist sie nicht. RoM laufen die Leute scharenweise davon, weil sie sehen was man denn so im Monat investieren muss um am High-End-content teilzunehmen. Und die neuesten hochwertigen MMO-Entwicklungen - man siehe und staune, kommen mit dem guten alten Abo-Modell.</p><p>Es mag sein, dass die Abo-Server von EQ2 so zum langsamen Sterben ins Aus gefahren wurden - die Maßnahmen die du da forderst wären aber - zumindest für mich und viele andere - der direkte Todesstoß gewesen.</p><p>Mir gehts bei dem ganzen RMT-Mist nicht um ein paar Euro, sondern um die Wahrung des eigendlichen Spielprinzips eines MMO's. Und das sehen eine Menge Spieler, und zum Glück auch einige renomierte Hersteller genauso.</p>

Firnbarion
01-12-2011, 07:00 AM
<p>Da kann ich mich Llewellin nur anschliessen. Genau auf den <em>richtigen</em> Punkt gebracht! <img src="/eq2/images/smilies/e8a506dc4ad763aca51bec4ca7dc8560.gif" border="0" /></p><p>F.</p>

Cronqar
01-12-2011, 02:20 PM
<p>Und genau diese Einstellung, Neu=funktioniert nicht, wird jeden Fortschritt behindern. Ihr komplett vergesst, das dieses Spiel in wahrscheinlich soviel Varianten wie es Spieler gibt, gespielt wird. Obendrein ist dieses Spiel so komplex, das wir eine Balance, sei es zwischen den Abenteuerklassen, zwischen solo und Raid-Content, oder den Nutzen des Craftingsystems, komplett vergessen können. Diese Balance wird es nie geben. Wo stört es dann deine Spielweise, wenn Spieler X sich per rmt die End-Rüstung kauft? Was würden die Auswirkungen fuer einen Crafter sein, der eben diese Ausrüstung für xxPlat im Spiel verkaufen kann? Und wie weit würde es einen Raider stören, das eben diese Ausrüstung, die er sich mit x-Besuchen in einer Raidzone erspielt hat (wobei er hoffentlich Spass hatte und ein Gefühl von Erfolg) wenn ein Solo-Spieler in eben dieser Rüstung harvesten geht?</p><p>Argumente einzubringen, das so-und-so MMO Kunden verliert, und das deren f2p Modell der Grund dafür ist, ist ein wenig weit hergezogen, nicht? Und nebenbei stimmst du dem zu, das RoM scharenweise die Leute weglaufen weil High-End zu teuer ist in rmt. Nur, dieses Modell hier ist ein Hybrid zwischen f2p und traditionell, was allein mit dem Wort "hybrid" Millionen von Kunden anziehen wird. (ok, so zynisch wollte ich eigentlich nicht sein, aber die Menschheit ist nicht immer so klug, wie wir es uns wünschen würden)</p><p>Die Idee ist schlicht und einfach verschiedene Abonnenten-Modelle, f2p und traditionell "monatlich", der Spielerbasis zug<span style="font-family: verdana, arial, helvetica, sans-serif;">ä</span>nglich zu machen. Und wenn der f2p Markt es zulasst, kann eine T2 Rüstung nun eben auch mehr rmt kosten als es einigen gef<span style="font-family: verdana, arial, helvetica, sans-serif;">ä</span>llt. Wieviel ist nicht mein Kopfschmerz, was der Markt zul<span style="font-family: verdana, arial, helvetica, sans-serif;">ä</span>sst halt. Andere Dinge, die wahrscheinlich etwas mehr Nachdenken verlangen in diesem Modell, wären Möglichkeiten, zwischen f2p und traditionellem Abo hin und her zu wechseln. Aber wie gesagt, dies ist ein Grundmodell, wo Details natürlich noch ausgearbeitet werden müssen. Ich garantier dir dazu, das diese Details sich am Profit orientieren werden, nicht daran, was das angenehmste, finanziell, für die Spieler wäre.</p><p>Was ich konzeptuell nicht verstehe, ist, das ihr mit der "Wahrung des eigen't'lichen Spielprinzips eines MMO's" (was in aller Welt ist dieses Spielprinzip eigentlich?) lieber einem gelangweilten Ende ohne gesunde Server-Bevoelkerung entgegensehen wollt als einen innovativen Schritt zu wagen, der in dem Sinne nicht einmal ein Risiko beinhaltet. Ok, ihr beide würdet das Spiel verlassen aber in dem Sinne ist genau dies ist das Ziel wenn dafür 20 neue f2p'ler auf dem Server sind. Und frag mich da nicht, was ich bevorzugen würde  <img src="/eq2/images/smilies/e8a506dc4ad763aca51bec4ca7dc8560.gif" border="0" /> .</p>

Firnbarion
01-12-2011, 02:35 PM
<p>Warst Du schon einmal in einem MMO drin, das rein auf F2P Basis läuft? Hast Du bereits gehört, was in Aion abläuft? Denkst Du nicht, dass F2P eine ganz bestimmte Spielerklasse anziehen könnte, welche zu der bestehenden Community keinen Bezug hat? Möchtest Du, dass die Chat-Channels so vollgespamt werden, dass ein normales Schreiben nicht mehr möglich ist? Wäre Dir dies dann nicht einfach zuviel - nur, um genügend Spieler da zu haben? Die Populationen auf den Servern sind uns ja nicht bekannt. Aber ich sehe ganz einfach auf Inno zum Beispiel, dass meist 100 Spieler anwesend sind, wobei es dann natürlich viele mehr sein können, weil wir ja nicht mehr als 100 sehen können. Nein, ich denke wirklich, dass der F2P Weg der falsche ist. F2P gaukelt einem nämlich vor, dass mit Geld alles zu haben ist - nur schon dies ist ja falsch - und schliesslich spielt man ja auch ein MMO wie Everquest2 um gewisse Erfolgserlebnisse zu haben, weil man für etwas viel Zeit investierte und seinen Char so eingerichtet (erspielt) hat, um dieses Ziel zu erreichen - eben durch spielen, nicht durch zahlen.</p><p>F.</p>

Tijat
01-12-2011, 03:33 PM
<p><cite>Firnbarion wrote:</cite></p><blockquote><p>Warst Du schon einmal in einem MMO drin, das rein auf F2P Basis läuft? Hast Du bereits gehört, was in Aion abläuft? Denkst Du nicht, dass F2P eine ganz bestimmte Spielerklasse anziehen könnte, welche zu der bestehenden Community keinen Bezug hat? Möchtest Du, dass die Chat-Channels so vollgespamt werden, dass ein normales Schreiben nicht mehr möglich ist? Wäre Dir dies dann nicht einfach zuviel - nur, um genügend Spieler da zu haben? Die Populationen auf den Servern sind uns ja nicht bekannt. Aber ich sehe ganz einfach auf Inno zum Beispiel, dass meist 100 Spieler anwesend sind, wobei es dann natürlich viele mehr sein können, weil wir ja nicht mehr als 100 sehen können. Nein, ich denke wirklich, dass der F2P Weg der falsche ist. F2P gaukelt einem nämlich vor, dass mit Geld alles zu haben ist - nur schon dies ist ja falsch - und schliesslich spielt man ja auch ein MMO wie Everquest2 um gewisse Erfolgserlebnisse zu haben, weil man für etwas viel Zeit investierte und seinen Char so eingerichtet (erspielt) hat, um dieses Ziel zu erreichen - eben durch spielen, nicht durch zahlen.</p><p>F.</p></blockquote><p>Es ist ein sehr starkes Argument das Spieler angezogen werden die man eigentlich aus dem Weg gehen möchte. Ich probiere sehr viel MMOs aus und auch in der aktuellen Beta von Rift sieht man es sehr gut. Was bringen einen 100 neue Spieler wenn man mit 99,9 Spielern nichts zu tun haben will? Wenn das Intellekt von diesen Spielern dem Intellekt eines halben Meter Feldwegs entspricht? Und leider ist es genau diese Community die durch F2P angezogen werden.</p><p>Ich bin zu alt um mit solchen Hansels meine Freizeit zu verbringen. Ich möchte meine Freizeit mit Leuten verbringen mit denen ich gepflegt Spaß haben kann, die auch verstehen was in einem erwachsenen Kopf vorgeht. Ich möchte gerne meine Freizeit verbringen die über "boah ey wi scheise is das eigendli hia" geht. Und wenn es 13,49€ monatlich kostet damit genau die Leute abgeschreckt werden, nehme ich das gern in Kauf.</p><p>Mir persönlich ist die angenehme Abendgestaltung viel wichtiger als einige Items die eh nur aus Bits und Bytes bestehen. Entsprechend umgebe ich mich auch mit Leuten die das entsprechend teilen. Aber wie es schon einer der Vorposter geschrieben hat, es gibt halt viele Motivationen ein MMO zu spielen und unzählige Arten wie man es spielt.</p><p>Just my 2 cent.</p>

Kellean
01-12-2011, 10:43 PM
<p>hmm...also ich verstehe alle, die probleme mit dem konzept  eq2 f2p haben.</p><p>vor einiger zeit hab ich ähnlich gedacht. ich spiele nun seit einiger zeit , neben valor, auch auf freeport (eq2x server)</p><p>und ich muss sagen , dass es mir absolut spass macht.</p><p>auf dem "freien"server spielen einige , die keine lust mehr haben,jeden monat zu zahlen , auch wenn sie mal nicht spielen. das leveln macht wieder spaß. in jedem levelbereich sind neue spieler anzutreffen,die alles erst entdecken. craftingberufe haben eindeutig mehr  sinn   als auf  den aboservern.</p><p>man muß sich richtig durchbeißen,weils eben geld kostet ,den toon mit legendary/fabled  gear von anfang an auszurüsten (falls silber oder bronze account).dadurch wird das spiel viel herausfordernder. es gibt auch keine perfekten gruppen.</p><p>teilweise  ist man mit 4 tanks und 2 heilern zb in der bibliothek unterwegs.sicherlich gibts auch leute , die man mit gimmicks rumrennen sieht , die mit sc gekauft wurden,aber das wird weder neidisch betrachtet,noch ernst genommen. warum sollte ich auch neidisch sein auf jemanden der auf einer schnellen wolke mit blitzen fliegt , wenn  ich das tolle einhorn relativ einfach übers craften bekommen kann ? (bei vielen ist das fortbewegungsmittel eh ausgeblendet *g*).</p><p>ich kann trotz allem verstehen , dass jemand gegen  den sc marktplatz ist ,aber die realität ist doch , dass inzwischen viel zu viel bekannte und freunde aufgehört haben , weil sie zu wenig spielen um pro monat geld zu bezahlen. schon alleine deswegen wäre ich dafür , dass es auch möglich sein sollte , dass man  auf den life servern mit einer art bronze/silber acccount spielen kann. das würde ehemaligen spielern die möglichkeit offen lassen,ab und zu mal rein zu gucken und bei einem gepflegten dungeonrun dabei zu sein.</p><p>eq2x ist  für michn sicher nicht das ende von eq2,sondern ein weg es am leben zu erhalten .</p><p>glaubt wirklich jemand , dass soe noch viel geld  mit einer deutschen version verdient ? wenn es  so weiter geht wie  die letzten beiden jahre,ist bald schluss mit lokalisierung ...da würde eventuell ein schub von neuen spielern auf einem xserver soe eher dazu bringen ,noch länger etwas für die deutschsprachige kundschaft zu tun</p>

Llewellin
01-13-2011, 06:34 AM
<p><cite>Kellean wrote:</cite></p><blockquote><p>hmm...also ich verstehe alle, die probleme mit dem konzept  eq2 f2p haben.</p><p>vor einiger zeit hab ich ähnlich gedacht. ich spiele nun seit einiger zeit , neben valor, auch auf freeport (eq2x server)</p><p>und ich muss sagen , dass es mir absolut spass macht.</p><p>auf dem "freien"server spielen einige , die keine lust mehr haben,jeden monat zu zahlen , auch wenn sie mal nicht spielen. das leveln macht wieder spaß. in jedem levelbereich sind neue spieler anzutreffen,die alles erst entdecken. craftingberufe haben eindeutig mehr  sinn   als auf  den aboservern.</p><p>man muß sich richtig durchbeißen,weils eben geld kostet ,den toon mit legendary/fabled  gear von anfang an auszurüsten (falls silber oder bronze account).dadurch wird das spiel viel herausfordernder. es gibt auch keine perfekten gruppen.</p><p>teilweise  ist man mit 4 tanks und 2 heilern zb in der bibliothek unterwegs.sicherlich gibts auch leute , die man mit gimmicks rumrennen sieht , die mit sc gekauft wurden,aber das wird weder neidisch betrachtet,noch ernst genommen. warum sollte ich auch neidisch sein auf jemanden der auf einer schnellen wolke mit blitzen fliegt , wenn  ich das tolle einhorn relativ einfach übers craften bekommen kann ? (bei vielen ist das fortbewegungsmittel eh ausgeblendet *g*).</p><p>ich kann trotz allem verstehen , dass jemand gegen  den sc marktplatz ist ,aber die realität ist doch , dass inzwischen viel zu viel bekannte und freunde aufgehört haben , weil sie zu wenig spielen um pro monat geld zu bezahlen. schon alleine deswegen wäre ich dafür , dass es auch möglich sein sollte , dass man  auf den life servern mit einer art bronze/silber acccount spielen kann. das würde ehemaligen spielern die möglichkeit offen lassen,ab und zu mal rein zu gucken und bei einem gepflegten dungeonrun dabei zu sein.</p><p>eq2x ist  für michn sicher nicht das ende von eq2,sondern ein weg es am leben zu erhalten .</p><p>glaubt wirklich jemand , dass soe noch viel geld  mit einer deutschen version verdient ? wenn es  so weiter geht wie  die letzten beiden jahre,ist bald schluss mit lokalisierung ...da würde eventuell ein schub von neuen spielern auf einem xserver soe eher dazu bringen ,noch länger etwas für die deutschsprachige kundschaft zu tun</p></blockquote><p>Ich persönlich kenne nicht einen einzigen Spieler der aufgehört hätte, weil ihm die paar Euro Monatsgebüren zu teuer wären, gerade hier in Deutschland eher aus dem Grund weil man immer als Kunde 2. Klasse behandelt wird. SOE hat es ausserdem nie nötig gehalten, hier mal ein wenig die Werbetrommel zu rühren. Man rennt immer irgendwelchen Trends hinterher weil man denkt, dass da das grosse Geld zu holen ist - erst die Angleichung an WoW, dann der Itemshop, jetzt die ftp-Geschichte. Ob nicht schon der Itemshop alleine nicht ein Verlustgeschäft war ist ja nicht feststellbar - man bekommt ja garnicht erst mit, wieviele Kunden deshalb nicht anfangen. Beim ftP-Geschäft muss sich erst noch zeigen ob volle Server auch volle Kassen bedeuten - denn das muss nicht zwangsläufig so sein.</p><p>Der deutschsprachige Markt ist längst abgeschrieben, für mich ist es kein Zufall wie der (nichtvorhandene) Vertrieb der Erweiterungen gehandled wird. Wir werden ausgehungert umd dann die deutschsprachigen Server endlich endgültig zumachen zu können. Deshalb gibts auch keine deutschsprachigen ftP-Server.</p><p>Ansonsten kann ich mich da nur Vaastej anschließen - mir nutzt ein voller Server wo ich mit 99% der Leute nix anfangen kann garnichts - zumal ich ein ftP-Konzept niemals unterstützen werde, da es nicht dem Spielprinzip folgt dass ich mir für ein MMO wünsche. SOE selber ist sich da auch nicht wirklich sicher, denke ich. Die werden immer nur den Trends hinterherhecheln - ohne groß Zutrauen zu den eigenen Produkten zu haben. Nur werden sie eben so immer nur hinterher sein - niemals vorne. Schade eigendlich...</p>

Wolfgrim
01-13-2011, 06:45 AM
<p>Ja, letztlich ist es wirklich die Kernfrage, welche Community man sich mit einem Free to Play-System einhandelt. Alles andere ist nebensächlich, denn wen interessiert es nun wirklich, ob jemand anderes mit einer gekauften oder einer erspielten Rüstung herumrennt? Und wenn wir ehrlich sind, helfen ja auch die meisten Raider ihren Twinks etwas nach, indem sie die mit Loot-Überbleibseln ausstatten, obwohl der Twink die Raidzone niemals gesehen hat und wohl auch niemals sehen wird. Das ist ja faktisch auch nichts anderes als ein Itemkauf, nur halt im Rahmen der jeweiligen Force.Und wer so einem Char begegnet, weiß ja dann auch erst mal nicht, ob er einem echten in seiner Klasse erfahrenen Raider oder einem hochgeschleppten und künstlich aufgerüsteten Twink gegenübersteht.</p><p>Also auf das Äußere der Spieler kann man sich auch bei EQ2 Classic ganz sicher nicht verlassen, es kommt wirklich mehr auf die Umgangsformen und die Spielweise an. Und ich nehme an, da hat Kellean nicht unrecht. Auch EQ2X wird so wenig beworben und ist immer noch so komplex, dass man nicht ernsthaft befürchten muss, von einer Welle an WoW-Kiddies überrollt zu werden. Die wollen immer das Neueste, möglichst mit viel Blut und PvP, und alles ohne Mühe oder gar Handbuch oder Klassenforen lesen oder solche schlimmen Dinge. Da ist auch EQ2X sicher vor einer Invasion der Klassendödel mit der großen Klappe und dem kleinen Hirn.</p><p>Wo es für mich persönlich bei Item-Shops bedenklich wird, sind Items, die man kaufen MUSS, weil man sie nicht erspielen kann, und die man zumindest für das Endgame dann auch braucht. Bei fast allen reinen Free to Plays wird das ja so gehandhabt, weil der Hersteller eine sichere Finanzierungsbasis braucht, sei es die Monatsgebühr oder eben Kauf-Items, um die keiner herumkommt, der ernsthaft spielen will. Und da ist die Versuchung für alle Hersteller natürlich auch bei einer Mischvariante wie jetzt HdRO riesengroß, früher oder später solche Dinge einzuführen, weil sie nur so genug sicheren Cashflow einplanen können. Und leider ist auch EQ2 schon irgendwie auf dem Weg, wenn ich mir die Entwicklung der Shop-Items von den reinen Möbel- und Showteilen am Anfang bis jetzt anschaue.</p>

Llewellin
01-13-2011, 09:46 AM
<p><cite>[email protected] wrote:</cite></p><blockquote><p>Wo es für mich persönlich bei Item-Shops bedenklich wird, sind Items, die man kaufen MUSS, weil man sie nicht erspielen kann, und die man zumindest für das Endgame dann auch braucht. Bei fast allen reinen Free to Plays wird das ja so gehandhabt, weil der Hersteller eine sichere Finanzierungsbasis braucht, sei es die Monatsgebühr oder eben Kauf-Items, um die keiner herumkommt, der ernsthaft spielen will. Und da ist die Versuchung für alle Hersteller natürlich auch bei einer Mischvariante wie jetzt HdRO riesengroß, früher oder später solche Dinge einzuführen, weil sie nur so genug sicheren Cashflow einplanen können. Und leider ist auch EQ2 schon irgendwie auf dem Weg, wenn ich mir die Entwicklung der Shop-Items von den reinen Möbel- und Showteilen am Anfang bis jetzt anschaue.</p></blockquote><p>Richtig, so sieht es aus. Und Raider ist nicht gleich Raider. Ich raide gerne, bin aber reiner Wochenendspieler und als solcher eben in einer Raidcom die nicht ganz so oft raidet. Raidausrüstung für alle einfach kaufbar zu machen würde nur heissen, den Standard der Ausrüstung hochzuschrauben. Was glaubst du, wie lange es dauern würde, dass ich mir Ausrüstung kaufen müsste, um weiter mitraiden zu können? Und wie lange würde es dauern bis wirklich alle mit der tollsten Ausrüstung rumliefen und sich langweilen würden. Auch in der ftP-Version gibts deshalb die besten Items nicht zu kaufen - denn damit verkauft man den Anreiz den Content öfter durchzuspielen gleich mit...</p>