PDA

View Full Version : Lagerfeuergeschichten


Eovania
04-28-2008, 09:08 PM
<div style="text-align: center;"><img src="http://eq2players.station.sony.com/flash/de/features/medium/feature_med_campfire.jpg" border="0" alt="" width="324" height="94" /></div>  <p>Spieler erzählen von ihren Abenteuern und Erlebnissen! Solltest auch Du daran interessiert sein dein Erlebniss mit der Community zu teilen, sende mir eine e-mail: <a rel="nofollow" href="mailto:[email protected]" target="_blank">[email protected]</a></p>

Eovania
04-28-2008, 09:20 PM
<p align="center"><b>Der blutige Pfad zu Trakanon</b>Teil 1</p><p>Schallendes Gelächter dringt aus Brells Bar als Infinitas die Ausräumung der EoF Zonen mit einem rauschenden Fest feiert. Rauchschwaden hängen in der Luft, Bierkrüge schlagen krachend zusammen und einige Krieger liegen bereits betrunken in irgendwelchen Ecken herum und schlummern vor sich hin. Ratpack ist nach ein paar Bier zu viel in ein altes Kellerloch gestürzt und liegt nun bei seinesgleichen und schläft seinen Rausch aus. Zakar steht betrunken am Tisch und erzählt lauthals alte Geschichten über epische Schlachten von Infinitas die längst keiner mehr hören will. Er nimmt einen tiefen Schluck aus seinem Bierkrug und fällt noch während des Trinkens vornüber auf den wurmzerfressenen Tisch und bleibt regungslos liegen. Einige Becher zerbersten und der Inhalt ergießt sich über seine Robe. Ein letzter Schluckauf untermauert den stehenden K.o.! Schallendes Gelächter bricht aus und die anderen schubsen seinen Eruditenkörper vom Tisch um Platz für neue Getränke zu schaffen, während Zakki es sich auf den alten knorrigen Dielen der Bar gemütlich macht und in Träume über epische Schlachten versinkt. </p><p><a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/news_archive_content.vm?month=042008&id=1046" target="_blank">Lest mehr</a>.</p><p align="center"><b>Der blutige Pfad zu Trakanon</b>Teil 2 </p><p>Nachdem Venril Sathir nun Geschichte ist, bleibt noch Selrack Di`Zok, der Anführer der Sarnaks, übrig. Unsere Reise führt uns nun nach Chardok und in den Tempel von Korsha. Schnell dringen wir zu ihm vor und fordern auch ihn heraus. Nach einem wahrlich epischen Kampf liegt Selrack Di`Zok blutüberströmt im Tempel von Korshaa und hechelt seine letzten Atemzüge. Langsam schliessen sich seine Augen, sein Kopf fällt zur Seite und man kann erkennen wie das Leben aus seinem Körper schwindet. Infinitas verabschiedet ihn mit Respekt, denn er ist ein harter Gegner gewesen. Aber wie geht es nun weiter? Wir wollen endlich in den feurigen Tempel, Veeshans Peak, und die Schergen Trakanons herausfordern. Wir brauchen neue Informationen und machen uns auf in den Kunzardschungel um den Puppenhändler aufzusuchen. Wenn einer was über die nächsten Herausforderungen weiß, dann er. Schliesslich ist er unsere einzige Kontaktperson auf dem mysteriösen Kontinent Kunark. Mit unseren Schwertgriffen und Keulen hämmern wir an die alte knorrige Holztür die sich durch die Erschütterung aus dem Schloss hebt. "Was ist denn hier los?" ruft der Puppenhändler mit aufgebrachter Stimme als er uns auf seinem Flur entgegen kommt. "Ihr seid zurück?" blickt er uns erstaunt an. "Habt ihr es tatsächlich geschafft und habt Venril Sathir und Selrack Di`Zock niedergestreckt und somit zwei führerlose Völker auf Kunark zurückgelassen? Das hätte ich nicht erwartet. Ich habe euch unterschätzt ... was wollt ihr nun von mir?" Erschöpft setzen wir uns erstmal an den Tisch und befreien uns von Schild, Schwert und schweren Rüstungsteilen. Getränke werden gebracht und frisches Brot reicht der Puppenhändler zu Tisch. Zakki geht sofort in den Laden und überlegt sein schwer verdientes Platin in eine der Puppen zu investieren. Schnell wittert der Händler seine Chance und schwatzt Zakki eine Puppe mit einem rosa Kleidchen auf. Beide freuen sich über den Kauf und begiessen das Geschäft mit einem kalten Bier. Verschmitzt blickt der Puppenhändler beim Trinken in unsere Runde. Alle haben ein fettes Grinsen drauf, aber als Zakki in die Runde schaut ziehen alle ein ernstes Gesicht oder pfeifen ein Lied als wenn überhaupt nichts gewesen wäre, wohlwissend das Zakki mal wieder schön übers Ohr gehauen wurde. </p><p>Lest <a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/news_archive_content.vm?month=042008&id=1055" target="_blank">hier</a> mehr.</p><p align="center"><b>Der blutige Pfad zu Trakanon</b>Teil 3 </p><p>Mit einem lauten metallischen Knall, der durch Mark und Bein geht, fällt die gewaltige Tür von Veeshans Peak hinter uns ins Schloß. Die Erschütterung lässt ein paar Gesteinsbrocken von den Wänden abbröckeln und heisse Luft strömt uns entgegen, während sich das Echo des Knalls in der Weite der Hallen von Veeshans Peak verliert. Endlich sind wir drin. Viele Gegner mussten wir niederstrecken um nun die Drachen im feurigen Tempel herausfordern zu dürfen. Voller Erwartung was uns hier nun widerfährt, tasten wir uns voran, jederzeit bereit auf die Gefahren zu reagieren die nun unweigerlich auf uns zukommen. Alle halten die Augen offen und trotzen der Hitze, aber Zakki geht das alles nicht schnell genug. Er läuft voraus ohne zu ahnen, dass er bereits aufmerksam beobachtet wird. Er kommt in der ersten grossen Halle an und ruft voller Begeisterung: "Schaut euch das an Leute, das ist ja riesig hier!" Plötzlich merkt er wie die Luft um ihn in Bewegung gerät und über ihm ein Schnaufen zu hören ist. Wie versteinert bleibt er stehen. Nicht fähig nach oben zu schauen. Er ringt mit seiner Neugier und hebt dann langsam den Kopf und blickt in die glühenden Augen eines Drakotas, der unter Decke der gewaltigen Halle seine Kreise zieht. Es ist einer der Wachtposten im feurigen Tempel. Der Drakota setzt Augenblicklich zum Sturzflug an und rast auf Zakki zu. In seinem Maul beginnen sich kleine Flammen zu entzünden die sich zu einer riesigen Feuerfontäne vereinen. Der Feuerstrahl ist voll auf Zakar gerichtet, der völlig bewegungsunfähig inmitten der Halle steht. Er wird voll getroffen und nachdem sämtliche Rauchwolken verzogen sind, liegt nur noch der verkohlte Rest seiner Leiche an der Stelle. Lest <a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/news_archive_content.vm?month=052008&id=1068" target="_blank">hier</a> mehr.</p><p align="center"><b>Der blutige Pfad zu Trakanon</b>Letzter Teil</p><p>Die Hitze im dritten Court von Veeshans Peak ist fast nicht zu ertragen. Schweißperlen rinnen die Gesichter herrunter und die Schritte scheinen immer schwerer zu werden. Man spürt, dass wir unserem Ziel immer näher kommen. In der Ferne ist das Fließen von Lava und das Geschrei von wilden Droags zu hören. Plötzlich vernehmen wir ganz in unserer Nähe kräftige Flügelschläge. Sie kommen immer näher und näher. Leise beziehen wir Stellung und schauen zum Ende des Ganges und erblicken einen Lichtstrahl der den Gang erhellt. Nun ist das Flügelschlagen sehr dicht und ein riesiger Schatten verdunkelt den Lichtschein im Gang. "Oh Mann, ich glaube das ist ein Riesenvieh!" flüstert Diarah. "Das werden wir gleich sehen." sagt Ruragh und ergreift den Griff seines Schwertes. Alle sind an die Wand gekauert, voller Erwartung was nun gleich den Gang entlang geflogen kommt. Plötzlich kommt eine Feuersbrunst auf uns zu und die gleißende Hitze scheint uns zu verbrennen. Als das Feuer verflogen ist erblicken wir die Quelle dieses Feuerstoßes. </p><p>Lest <a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/news_archive_content.vm?month=052008&id=1081" target="_blank">mehr</a>.</p>

Eovania
05-19-2008, 10:01 PM
<p>Mandragore vom Server Valor besuchte die Muse in der schimmernden Zitadelle. Diese sendete ihn auf die Mission der Liebe - dabei fand Mandragore etwas denkwürdiges heraus ...</p><p align="justify"><i><b>Die schimmernde Zitadelle</b></i></p><p align="justify">Hoch über der Wüstenstadt Maj'Dul schwebt die Schimmernde Zitadelle. Erbaut in der Ebene des Himmels und mitsamt ihren Bewohnern hier her geholt ist sie Heimatstadt des Djinn-Meisters, der tief im inneren des Palastes der Poeten lebt.Ich war alleine unterwegs. Im Schutze der Unsichtbarkeit machte ich mich auf um die Muse wieder zu sehen. Über die Spalten hinweg ging ich zu der Schwebeplattform, die mich in die Nähe des Hofes der Zitadelle bringen würde. Auf leisen Sohlen schlich ich an den schimmernden Lichtern vorbei, wartete bis die Uravan-Wache (ein von seinem Gefäss befreiter Djinn) weitergegangen war und betrat den Westturm. Dieser Ort, sicher vor den Übergriffen der Uravan und Refugium des Skriptors Sahim (eine etwa doppeltmannshohe Sphinx), war gleichzeitig Wohnung und Gefängnis der Muse. Ah, die Muse. </p><p align="justify"><img src="http://eq2players.station.sony.com/images/de/Content_images/May08/Mandragor/tn_Die_Muse.jpg" border="0" alt="" width="200" height="129" /></p><p><a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?month=052008&id=1093" target="_blank">Lest mehr</a>.</p>

Eovania
05-27-2008, 08:23 PM
<p>Astidana vom Server Innovation nahm mehrere Male an Guideereignissen teil. Als Belohnung gab es unter anderem leckere Bonbons und einen nervigen Geist! Hört was Astidana zu verkünden hat...</p><p>Mein Magen knurrte und da ich kein Geld besass, beschloss ich mir etwas Essen zu verdienen, in dem ich in einer Taverne meine Erlebnisse zum Besten gab."So höret Volk von Norrath was gar seltsame Geschichten ich zu erzählen hab!</p><p><b>Es ist</b> noch nicht lange her, da begegnete ich drei Orke in den Gemeinlanden. Sie wollten Leute anwerben, um Rache an einem anderen Stamm zu nehmen. Schnell war das blutige Handwerk vollbracht. Doch der andere Stamm hatte für unsere Tat Rache geschworen und es kam zu einer grossen Schlacht. Wer gewonnen hat, könnt ihr euch sicher denken! </p><p><img src="http://eq2players.station.sony.com/images/de/Content_images/May08/guidestory/tn_Skelett.jpg" border="0" alt="" width="200" height="152" /></p><p><a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?month=052008&id=1103" target="_blank">Lest mehr</a>.</p>

Eovania
06-04-2008, 02:58 PM
<div><img src="http://eq2players.station.sony.com/images/de/Content_images/May08/Illumina/tn_1.jpg" border="0" width="200" height="111" /></div><p>Es war ein nebliger Tag in Norrath... und es war dunkel, da große Nebelschwaden über dem Wald hingen.Ich ging durch das Stadttor der Stadt die ich so liebte und richtete meine Schritte nach Osten, ich wollte Kräuter suchen gehen, doch wollten meine Gedanken nicht bei dieser Aufgabe bleiben und so legte mich unter einen großen Baum in den verzauberten Landen, zog das Buch, zu dem meine Gedanken die ganze Zeit abschweiften, unter meiner Robe hervor und begann zu lesen. Das Buch handelte über die Kunst der Magie, wie die meisten meiner Bücher und während ich las, spürte ich, wie meine Gedanken abschweiften und ich begann langsam einzudösen.</p><p>Lest <a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?month=062008&id=1116" target="_blank">hier</a> Teil 1 von Illuminas Mission.</p><p align="center"><em><strong>Illuminas Mission, Teil 2</strong></em></p><p>...Nachdem Illumina bei einem Ausflug in die Verzauberten Lande einen furchterregenden Traum (oder war es eine Vision?) hatte, machte sie sich auf den Rückweg zu ihrem Vater. Grübelnd und gedankenverloren versuchte sie ihren Traum zu ergründen. Währenddesen wartete ihr Vater zu Hause auf sie mit einer Aufgabe.... Wird Illumina dieser Aufgabe gewachsen sein,? Ist ihr Vater das Wohl aller wichtiger als das seiner Tochter?</p><p align="left">Lest <a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?month=062008&id=1130" target="_blank">hier</a> Teil 2.</p><p align="center"><em><strong>Illuminas Mission, Teil 3</strong></em></p><p>Nachdem Illumina bei einem Ausflug in die Verzauberten Lande einen furchterregenden Traum (oder war es eine Vision?) hatte, machte sie sich auf den Rückweg zu ihrem Vater. Dieser sendete sie auf die Mission Vishap zum Wohl des Volkes zu töten. Mit ihren beiden Begleitern, Shaddar und Kilam, begab sie sich zum Markplatz...</p><p>Lest <a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?month=062008&id=1142" target="_blank">hier</a> Teil 3.</p><p align="center"><em><strong>Illuminas Mission, Teil 4</strong></em></p><p>Nachdem Illumina bei einem Ausflug in die Verzauberten Lande einen furchterregenden Traum (oder war es eine Vision?) hatte, machte sie sich auf den Rückweg zu ihrem Vater. Dieser sendete sie auf die Mission Vishap zum Wohl des Volkes zu töten. Mit ihren beiden Begleitern, Shaddar und Kilam, begab sie sich zum Markplatz...</p><p>Lest <a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?id=1420&section=News&locale=de_DE" target="_blank">hier</a> Teil 4.</p><p align="center"><em><strong>Illuminas Mission, Teil 5</strong></em></p><p>Nachdem Illumina bei einem Ausflug in die Verzauberten Lande einen furchterregenden Traum (oder war es eine Vision?) hatte, machte sie sich auf den Rückweg zu ihrem Vater. Dieser sendete sie auf die Mission Vishap zum Wohl des Volkes zu töten. Mit ihren beiden Begleitern, Shaddar und Kilam, begab sie sich zum Markplatz...</p><p>Lest <a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?id=1431&section=News&locale=de_DE" target="_blank">hier</a> Teil 5.</p>

Eovania
06-24-2008, 03:29 PM
Skallkrasha vom Server Valor erzählt von seinem Erlebniss mit seiner Raid nachdem sie sich in die Einöde von Jarsath aufmachten um Veeshans Gipfel zu bezwingen. Werden die mutigen Helden mit der Hitze des Lavas zurecht kommen? Haben sie sicht gut genug vorbereitet? <p align="center"><i><b>Veeshan's Peak Teil 1</b></i></p><p align="left">Es sind nun mehrere Jahre vergangen, seitdem ich unter vollem Einsatz meiner Fähigkeiten und meines dunkelelfisch langen Lebens auf dem Schlachtfeld stehe. Unterhaltungen, die ich mit einem befreundetem Hexenmeister geführt habe, der sich nun leider fast ausschließlich der Alchemie gewidmet hat, haben mich immer wieder bestärkt, dass ich das richtige tue und dass es das ist was ich auch wirklich will. Wir haben schon so viele Geschichten über epische Schlachten ausgetauscht, auch wenn, wie sich herausstellte, wir nie an der selben Schlacht teilgenommen haben. </p><p align="left"><img src="http://eq2players.station.sony.com/images/de/Content_images/June08/Veeshan/tn_vp1.JPG" border="0" alt="" width="186" height="200" /></p><p align="left">Lest <a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?month=062008&id=1154" target="_blank">mehr</a>.</p>

Eovania
07-15-2008, 04:17 PM
<b><i><p>Raghator Funkelstein begab sich auf eine Reise durch die Treibsande und überlieferte uns einen ausführlichen Reisebericht. </p></i></b><p><b><i>Tag 1: Die Ankunft</i></b></p><p>Die Reise in diese Wüstenregion beginnt bereits recht abenteuerlich. Nun ist es für einen Zwerg schon ungewöhlich auf einem Pferd durch das Land zu reiten, noch ungewöhnlicher ist gar die Reise mit dem Schiff um in entlegende Regionen zu kommen - aber die Reise auf einem magischen Teppich wie Ihr ihn an den Docks von Qeynos oder Hackklotzberge findet ist ganz außergewöhnlich. Und wenn man dann ankommt und vom Teppich steigt hat man Glück wenn es windstill und Nacht ist. Denn dann ist es nicht ganz so heiß und man kann den Augenblick der Ankunft zumindest kurze Zeit genießen. Mit der ersten Sonne am frühen Morgen steigen die Temperaturen so schnell in die Höhe, dass man vermuten könnte, man hätte sich gerade zum ausruhen in die Schmiede von Ro gelegt. Mitten rein in die Glut versteht sich! Aber wenn Ihr meint, dass wäre besonders unangenehm an den Treibsanden, dann liegt Ihr falsch, vollkommen falsch. Überall unter den Kleidern, unter der schweren Rüstung und an der Haut klebt der Sand. Ganz fein findet er überall seinen Weg und verbindet sich am Körper mit dem Schweiß. Das Ergebnis ist eine kratzende Masse die auf der Haut scheuert und bei jedem Schritt schmerzt. In den Augen, in den Ohren - selbst im Bart eines Zwergen sammelt sich eine beachtliche Menge dieser kleinen Überreste jahrtausender alter Felsen.</p><p><a rel="nofollow" href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?id=1187&section=News&locale=de_DE" target="_blank">Lest mehr</a>.</p>

Eovania
12-08-2008, 07:11 PM
<p>Illuminas Mission Teil 5 hinzugefügt.</p>