PDA

View Full Version : Dinge geschehen gar seltsamster Art


Yarlawion
04-14-2008, 04:47 AM
Ich grüße Euch, Bewohner Norraths!Auf meinen Reisen durch Norrath sind mir in der Vergangenheit einige sonderbare Dinge widerfahren und damit der kleine Gnom nicht ständig unerwartet in irgendetwas hineinstolpert, haben mir die Götter die Gabe verliehen, gewisse Dinge vorauszusehen.So scheinen Montagnachmittag (14.04. gegen 15:30 Uhr) in den Donnersteppen Vitamine besonders gefragt zu sein und niemand weiß genau, ob bestimmte Probleme im Stadtgebiet von Qeynos (14.04. 18:00) wohl damit zusammenhängen. Vielleicht findet es aber jemand heraus, bevor Zwerge ihren Familienausflug nach Qeynos unternehmen (14.04. 22:00).Wie dem auch sei - kleine Drachen - wehe wenn sie losgelassen. Qeynos und Freihafen scheinen nicht mehr sicher, wie mir scheint (15.04. 18:00) und damit Freihafen nicht ganz ohne Zwerge ist scheint die Rundreise eben dieser auch Freihafen nicht auszulassen (15.04. 21:00).Böse Zungen behaupten übrigens, eben diese Zwerge wären anschließend Schuld daran, dass die Orks in den Gemeinlanden sich eigenartig verhalten - ob dem so ist? Abenteurer im Bereich 15-24 (ca.) möchten hier am 16.04. gegen 21:30 ihr Glück versuchen.Kelethin ist wohl auch nicht mehr so still, wie es mal war, denn am 17.04. gegen 14:30 scheint auch dort jemand Hilfe zu benötigen.Bleibt eigentlich nur noch zu erwähnen, dass ein bestimmter Gnom manchmal Dinge in der Zukunft sieht, die dann doch nicht exakt so eintreffen - aber wer vermag schon die Zukunft exakt vorauszusagen?

Yarlawion
04-15-2008, 09:46 AM
15.04. News vom Drachennest!Gerüchten zufolge wurden nicht nur über den Dächern von Qeynos und Freihafen Drachen gesichtet - auch die Feen in Kelethin rennen ganz aufgeregt durch ihre Stadt. In wenigen Stunden dürfte damit zu rechnen sein, dass die Drachen landen.

Yarlawion
04-15-2008, 05:21 PM
15.04. Bei meinen Reisen ist mir heute ein einsamer trauriger Troll begegnet - gar nicht glücklich sah er aus, kann ich Euch sagen! Weit ab jeglicher Zivilisation trafen wir uns und ich gab den Rat, sich unter Leute zu begeben. Sofern der traurige Troll meinem Ratschlage folgen mag, rechne ich erst zu später Stunde damit, dass er die Zivilisation wieder erreicht.

Yarlawion
04-16-2008, 06:27 PM
*aufgeregt springt der kleine grüne Gnom durch die Welt*Hat irgendwer meinen Drachen gesehen? Dieser kleine freche Geselle ist er doch schon wieder ausgebüchst!Falls Ihn morgen (17.04 Nachmittag) jemand finden sollte - behandelt ihn bitte gut!

Yarlawion
04-19-2008, 05:31 PM
<i>Der Gnom betritt ganz verschämt den großen Platz und man kann ihm anmerken, dass er wohl eben ein paar Zwergen begegnet sein muß.</i>Grüße, Abenteurer!Ich getraue es mich kaum zu sagen - aber irgendjemand hat wieder die Drachenstallungen offen gelassen und die kleinen sind mir schon wieder ausgerissen.Wenn sie ihrem Motto treu bleiben, dann rechnte ich Sonntag Abend (20.04. ab etwa 21:00) damit, dass sie in den Städten auftauchen könnten.Falls Ihr sie seht - behandelt sie bitte gut und helft ihnen, dass sie bald wieder den Heimweg antreten können.<i>Die Lippen des Gnoms bewegen sich kurz, woraufhin er in einer Wolke aus Rauch verschwindet.</i>

Arahuan
04-22-2008, 02:53 AM
<i>Die Halbelfe ist ganz ausser Atem. Sie sucht ein Pergament in ihrer Tasche, richtet sich auf und entfaltet es vorsichtig.</i>Grüßt Euch!Wie ich erfahren habe, sollten hilfsbereite Personen noch vor der Mittagszeit an den Docks von Nektulos Ausschau halten (22.04. ab ca. 11:00).In den späteren Abendstunden könnte es sich lohnen, etwas durch Antonica zu schlendern, wer weiß, wen man da so alles trifft (22.04. ab 21:30)?In Freihafen kann man auch Personen in Not treffen, doch diesmal geht es nicht um einen schnöden Bettler, der nur euer Gold will (23.04. 20:00)!<i>Die Halbelfe steckt das Pergament wieder ein und hofft, dass sie alles richtig entziffern konnte - wenn nicht, dann hat sie sich halt geirrt.</i>

Arahuan
04-24-2008, 07:06 AM
Grüßt Euch! Wie mir eben eine Taube gezwitschert hat, sollen Zwerge auf den Weg nach Freihafen sein (24.04. früher Nachmittag) - ob sie dort Unsinn anstellen wollen? Bei Zwergen weiß man nie!

Yarlawion
04-27-2008, 08:14 AM
<i>Der Gnom kommt ganz abgehetzt in die Halle und wirkt sehr erschrocken*Lufthol*</i>Grüße, Bewohner Norraths!Ihr werdet es kaum glauben, aber sind mir doch eben noch vornehme Schneedamen über den Weg gelaufen - sie scheinen sich auf den Weg in alle Städte Norraths zu machen! (27.04. ab 13:00 Uhr)Später am Abend werden wir hoffentlich wieder unsere kleinen Drachen einfangen können, die wiedermal entwischt sind (27.04. ab 21:30).Die Zwerge scheinen ihre Vorräte wieder aufgefrischt zu haben und werden morgen (28.04. nach 16:00) Nachmittag wohl wieder eine der Hauptstädte heimsuchen. Ob die Probleme eines Elf wieder mit den Zwergen zu tun haben? Das wissen die Götter (28.04. ab 20:00).Eine kleine freche Fee hat mir zugeflüstert, dass sie wohl am 29.04. gegen vormittag (11:00) in Kelethin Hilfe suchen wird - genaueres mag sie aber noch nicht verraten, da sie nicht möchte, dass die Gnolle vor 21:00 Uhr aus Antonica flüchten und ihr nachstellen.Die Donnersteppen halten wohl Überraschungen bereit am 30.04. gegen Mittag und wer die Kalorien anschließend loswerden möchte, kann sein Glück in den Gemeinlanden ab 21:00 Uhr versuchen (hier werden besonders Charaktere Ihre Freude haben, die noch keine 24 sind!).Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass ein vielbeschäftigter Gnom nicht immer alles wissen und in Erfahrung bringen kann. Daher achtet auch einfach auf ungewöhnliche Vorkommnisse, die nicht mit meinen Worten hier übereinstimmen und manchmal entscheiden sich die Bewohner Norraths auch, mich mit ihren Zeitangaben aufs Glatteis zu führen.<i>Der Gnom dreht sich einige Male im Kreis und verschwindet dann mit einem lauten Knall in Funkenflug und hellem Licht.</i>

Destinyx
05-03-2008, 11:47 AM
<i>Eine Fee  kommt von oben Herabgeflattert und öffnet eine Schriftrolle!</i>Bewohner von Norrath erhört meine Worte!Heute dem 3.5 sollen sich gegen Abend Gesellen im Dunkellicht Wald herrumtreiben .. Wer weis was sie wollen?!Morgen (4.5) .. So steht geschrieben wird es Geisterhaft! Ebenfalls gegen Abend sollte man vielleicht einen Blick nach Oberfeendunkel riskieren! <i>Die Fee verschließt die Schriftrolle wieder und verlässt Eilig den Raum! Sie scheint noch einiges zu tun zu haben!</i>

Yarlawion
05-05-2008, 05:04 PM
<i>Der Gnom eilt mit manischen Blick zwischen seiner Schreibstube und dem nächsten Briefkasten hin und her</i>Spät! - Fast schon wieder zu Spät!Dienstag, 06. Mai, 20:00 Uhr Erdenzeit, Docks, Verzauberte LandeSchnell, schnell! Eilt!Geschenke, Konfetti, Blumen zum Werfen!<i>Verwundert betrachten einige Bewohner Norraths dieses eigenartige Schauspiel, als der Gnom kleine Briefe mit genau dem oben genannten Text in den Briefkasten wirft.</i>

Junaya
05-06-2008, 10:27 AM
<p><i>Die Tür zur Gaststube fliegt mit einem lauten Knall auf und ein Barbar stürzt herein. Er trinkt eilig seinen Humpen leer und schreit lauthals in die Runde:</i></p><p> <b>"Eilmeldung!</b></p><p><b>Am heutigen Tage zwischen 15:30 und 16:30 Uhr werden dringend noch mutige Gesellen in Antonica benötigt! Eilt Euch!"</b></p><p><i>Der Barbar zückt sein Schwert und verlässt das Gasthaus in Richtung der Tore zu Antonica.</i></p>

Eovania
05-08-2008, 02:21 PM
Gibt es hier welche die bereits an dergleichen Ereignissen teilgenommen haben?

Astidana
05-08-2008, 10:30 PM
<p>So kann ich von Abenteuern der seltsamsten Art berichten, begegneten mir doch einst drei gar hässliche Unholde in den Vorlanden von Freeport. Ja höfflich waren sie, doch erkannte ich schnell ihre List. Wollten sie doch einen anderen Stamm ihrer Rasse gar hinterlistig überfallen. Allerdings war ihre Angst anscheinend so gross vor ihren Feinden, dass sie eine gar unglaubliche Geschichte erzählten, von den Bösen anderen, an denen Rache genommen werden sollte. Für ein Kopfgeld suchten sie leichtgläubiges oder gar gieriges Volk, welches sich  bereit erklärte, ihren Feinden die Grösse zu verkleinern, in dem man ihnen den Kopf abschlug. So fanden sich einige der Helden ein, um natürlich selbstlos Rache an den anderen zu nehmen. Sie zogen los und die Köpfe der Feinde rollten in einigen wenigen Augenblicken. Siegreich kamen die Helden zu den verdorbenen Unholden zurück. Die Köpfe wurden gezählt und man wollte den Sieg gebührend feiern. Doch eins hatten die Helden vergessen, der Stamm jener, die nun um einiges dezimiert waren, hatte die Verfolgung aufgenommen und Rache ihrer seits geschworen. Ein heftiger Kampf entbrannte und der Lebenssaft der Helden und Orcs färbte das Gras rot. Mit knapper Not gelang es den Helden die Orcs nieder zuringen. </p><p> Ein anderes Abenteuer was ich erlebte handelt von einem Barbaren, der sich wie auch immer die Füsse verbrannt hatte. Er war dem Ruf seiner Königin gefolgt und sollte in Schwarzbau die Gnolle töten, welche sich versammelten um Krieg  zu führen. Doch die Brandblasen waren ein solch grosses Hindernis, dass er selbst nicht in der Lage war, den Auftrag auszuführen. Also reiste er durch ganz Antonica und suchte Helden, die sich der Armee entgegen warfen. In einer heroischen Schlacht fielen die Gnolle den Helden zum Opfer und wieder war die Welt gerettet und das Gras rot verfärbt dank dem Heldenmut der Helden.</p><p>Kein Abenteuer, sondern etwas Leckeres erhielt ich auf einer meiner Reisen. Am Dock in der Donnersteppe stand ein nett anzusehendes Wesen und bat um Hilfe. Sie wollte süsse Leckereien herstellen, doch fehlten ihr die dazu wohl einige Zutaten. So machten sich einige Leute auf, um ihren Korb mit Feenbeeren zu füllen. Als Belohnung gabs dann selbsthergestellte Bonbons. Falls ihr mal auf die Dame treffen solltet, sammelt für sie, ihre Bonbons sind einmalig.</p><p>Oh und dann gabs da noch eine Geschichte mit einem Geisterorc, glaubt mir, der Schreck sitzt mir immer noch in den Gliedern, gar schaurig war seine Geschichte. Zu Unrecht wurde er von seinem eigenen Stamm vertrieben und ermordet, verflucht niemals Ruhe zu finden. Ja leid tat mir der arme Kerl und ich liess mich herab ihm seine Bitte mit einigen anderen Helden zu erfüllen, sich zu rächen, damit er in den Himmel hinauf fahren könne. Gesagt getan, das Gras wechselte wieder einmal die Farbe und der Geisterorc hat seine Rache gefunden, doch leider spukt er nun in meiner Wohnung. </p><p>Es gibt noch andere Abenteuer von denen ich berichten könnte, oder auch Festlichkeiten wie Hochzeiten, doch es ist spät und sicherlich werde ich auch diese Nacht kaum Schlaf finden, ihr wisst ja, der Orcgeist geistert in meiner Wohnung und morgen wartet ein hartes Tagwerk auf mich. Deshalb haltet stets hier Ausschau nach Hinweisen auf seltsame Dinge und erzählt davon den anderen, die meinen der Sinn des Lebens bestehe darin, fanatisch von einem Feind zum anderen zu laufen um sich zu prügeln. Denn das ist nicht so, hier in Norrath gibt es eine erstaunliche Vielfältigkeit und es kann ein Vergnügen sein, statt zu prügeln auch  mal etwas anderes zu erleben.</p><p>Traut euch und berichtet von euren Erlebnissen hier und wer weis, vielleicht treffen wir auch einmal aufeinander.</p><p>Ein Reisender, der glücklich darüber ist in dieser Welt gelandet zu sein, wo es andere gibt, die ihre Zeit gerne opfern um Spass und Freude zu bereiten.</p><p>Vielen Dank an euch Guides </p>

Yarlawion
05-09-2008, 08:20 PM
Hallo!Vielen Dank, Astidana, für Deinen toll geschriebenen Bericht.Wir geben uns auch alle Mühe, den Spielern auf Innovation Abwechslung vom Spielalltag zu bieten. <img src="/smilies/8a80c6485cd926be453217d59a84a888.gif" border="0" alt="SMILEY" />Aber - jetzt weiß ich auch, wo schon wieder meine Bonbons hingekommen sind - na - wenn ich die erwische.

Eovania
05-09-2008, 08:39 PM
Die Spieler vom Server Valor möchten ebenfalls gerne darüber informiert werden wenn Ereignisse geschehen. <img src="http://forums.station.sony.com/eq2/images/smilies/3b63d1616c5dfcf29f8a7a031aaa7cad.gif" border="0" alt="SMILEY" width="15" height="15" />

Destinyx
05-12-2008, 07:21 AM
<i>Eine Fee kommt Hastig angeflogen, mit einer Glänzenden Schriftrolle in ihren Händen!</i>Einwohner Norraths, Gerüchte verbreiten sich schnell, so hört meine Worte ...Die Geisterhafte Zeit sie geht weiter! Gerüchten zufolge soll wieder die Geisterstunde in Oberfeendunkel eingeläutet werden und dies am frühen Abend! Wer weis was die Geister wollen, wer weis ob diese Gerüchte wahr sind! Doch wer mutig ist .. Der wagt einen Blick dort hin!<i>Die Fee rollt das Schriftstück zusammen als da noch ein beschriebenes Stück herausfällt!</i>Oh..Was ist denn das? Es scheint als hätte mir da jemand noch ein Gerücht untergeschoben!Nun denn .. Natürlich möchte ich es euch nicht vorenthalten!In den Gemeinlanden rumort es, es scheint vereinzelt Kämpfe gegeben zu haben! Was es wohl damit auf sich hat? Ob es da etwas  zu sehen gibt? Vielleicht sollte man dem am heutigen Abend (12.5) auf den Grund gehen, wer weiss .. Welche Überraschungen sich da einem bieten! Doch nicht zu spät am Abend!<i>Die Fee rollt das Schriftstück wieder zusammen und flattert ihres Weges!</i>

Junaya
05-16-2008, 06:44 AM
<p>Jäger aufgepasst!</p><p>Am heutigen Tage werden gegen 13:00 Uhr Mitstreiter für einen Wettbewerb der besonderen Art in Antonica außerhalb der Stadtmauern gesucht!</p><p>Aus gewissen Gründen sollte dafür die 20. Stufe noch nicht überschritten sein.</p><p>Eilt Euch!</p>

Arahuan
05-18-2008, 04:19 PM
<i>Die Halbelfe stolpert fast herein und kann sich gerade bremsen, bevor sie die Wand trifft.</i>Eilmeldung!In den ausgedehnten Prärien sind zwei Händler in Gefahr geraten und suchen dringend Hilfe!Wer gerade dort ist, soll ihnen helfen! Es kann jeden Moment zu spät sein!<i>Hastig rennt die Halbelfe weiter.</i>

Guide_Trixla
05-19-2008, 04:02 PM
<cite>Eovania wrote:</cite><blockquote>Die Spieler vom Server Valor möchten ebenfalls gerne darüber informiert werden wenn Ereignisse geschehen. <img src="http://forums.station.sony.com/eq2/images/smilies/3b63d1616c5dfcf29f8a7a031aaa7cad.gif" border="0" alt="SMILEY" width="15" height="15" /></blockquote>Derzeit treibt sich eine gelangweilte Dunkelelfe in einer Taverne auf dem Server Valor rum, welche gerne etwas vorsich hin murmelt. Wer genau hinhört, kann vielleicht etwas erfahren ...

Eovania
05-19-2008, 04:27 PM
Wahrscheinlich ist es besser wenn du es im Valor Thread postest. <img src="http://forums.station.sony.com/eq2/images/smilies/3b63d1616c5dfcf29f8a7a031aaa7cad.gif" border="0" alt="SMILEY" width="15" height="15" />

Arahuan
05-21-2008, 03:53 AM
*faltet ungeschickt ein Pergament auseinander* Grüßt Euch, ihr edlen Abenteurer! Ich habe hier ein Bittschreiben erhalten, von zwei Händlern, die seit einiger Zeit in den ausgedehnten Prärien festsitzen. Wer mutig und guten Mutes ist, soll sich heute abend (gegen 21:00) dort einfinden und auf verzweifelte Rufe achten! *schiebt das Pergament achtlos in ihren Rucksack und eilt weiter*

Yarlawion
05-24-2008, 09:11 AM
Grüße, Norrath!Wie ich eben erfahren durfte, waren unsere Pressegnome wieder sehr fleissig und haben einen etwas ausführlicheren Bericht auf der Guide Content Site hinterlassen!Vielleicht findet sich ja der eine oder andere selbst auf den Bildern wieder?<a href="http://www.station.sony.com/guideSub.vm?Id=8&Section=002" rel="nofollow" target="_blank">Hier</a> gehts zum Bericht.

Junaya
05-26-2008, 07:40 AM
<p>Guten Morgen.</p><p>Ajoh hat absolut schlecht geschlafen und die Laune ist noch mieser als an normalen Barbarentagen!</p><p>Warum? Das fragt Ihr noch? Es muss an dieser seltsamen Geistergeschichte liegen, die mir der Zwerg beim abendlichen Bier gestern am Lagerfeuer erzählte. In Verbindung mit seinen "Getränken" hatte ich den seltsamsten Alptraum seit ich denken kann - Und das ist ist eine lange Zeit... *grübel* mindestens alle Finger meiner Hände in Jahren!!</p><p>Der Traum handelte von einem Geist, ich glaube es war ein Ork. Der Traum spielte in der Zukunft, heute Mittag, fast genau zwischen zwei und drei. Der Geist ging um in Greater Faydark in der Nähe des Orkhügels...</p><p> Mehr kann und will ich nicht erzählen, ich habe Angst vor Grindsmaul!</p>

Destinyx
06-07-2008, 03:16 PM
<i>Sich hier wieder einmal einschleich!</i>Gerade vor einigen Minuten ist mir ein Kerraner  über den Weg gelaufen ... Er suchte wohl etwas aber er hatte irgendwie kein Glück ... Nun sei es wie es sei .. Nach einem Kurzen Gespräch ... Kam ihn dann die Idee!Er wird wohl morgen (8.6) am Abend .. Gerüchten zufolge gegen 20 Uhr einen Jagd Wettbewerb in Antonica veranstalten .. Was es da wohl zu gewinnen gibt? Vielleicht sollte man einen Blick dort hin werfen doch .. Seid gewarnt! Ihr solltet Level 20 oder auch niedriger sein!Viel Erfolg!<i>Die Fee schleicht sich vorsichtig wieder nach draußen!</i>Edit: Da hat sich wohl ein Ork in meine Notizen eingemischt und sie ein wenig verändert!

Yarlawion
06-23-2008, 10:28 AM
<i>Der Gnom erscheint mit einem lauten *PLOPP* mitten in der Menge, fuchtelt wild durch die Gegend und japst kurz nach Luft</i>Oh ich sage Euch, meine Freunde! In der letzten Vergangenheit haben mich doch meine Newsfeen böse im Stich gelassen - immer habe ich erst von Ereignissen erfahren dürfen, wenn diese bereits stattgefunden hatten.<i>überlegt sich ernsthaft, den Feen den Nektar für ein paar Wochen zu streichen</i>Auch die Halblinge sind mehr mit der Kontrolle der Kekspopulation beschäftigt, denn damit, kleine süße Gnome auf dem Laufenden zu halten.<i>ob wohl das Abbestellen der täglichen Kekslieferungen hier Abhilfe schaffen könnte?</i>Ich kann Euch aber versichern, dass nach wie vor die eigentümlichsten Gestalten auf Norrath ihr Unwesen treiben - haltet die Augen weit offen und vielleicht gelingt es Euch, selbst in die Schicksale dieser Mitbürger Norraths Einfluß zu nehmen.<i>Der Gnom dreht sich einige Male im Kreis und verschwindet mit einem lauten Knall und Funkenregen genauso schnell, wie er aufgetaucht ist</i>

Eovania
06-26-2008, 07:37 PM
Diesen Samstag und Sonntag gibt es eine <a href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?id=1159&section=News&locale=de_DE" rel="nofollow" target="_blank">Gildenmesse</a> auf dem Server Innovation und Valor - werden welche von euch, den Guides, dort vorhanden sein?

Yarlawion
06-27-2008, 05:19 AM
Ich kann natürlich nur für Innovation sprechen, doch werden wir selbstverständlich versuchen, ebenfalls anwesend zu sein. Natürlich abhängig von den Uhrzeiten.

Eovania
06-27-2008, 02:35 PM
<p>Da dies ein Event ist welches durch die Gildenbetreuer belebt wird, haben wir in dem Sinne keine feste Uhrzeit, es läuft 2 Tage lang (Samstag und Sonntag). Meine Vorschlagszeit für all diejenigen die ernsthaft daran interessiert sind, ist Samstag und Sonntag von 15:00 bis 18:30 Uhr. Die Gildenleiter die sich bereits vorab angemeldet haben, wurden darüber informiert. Ebenfalls habe ich vorgeschlagen einen Ort anstelle von 2 Orten auszuwählen: Die Treibsande.</p>

Nkiruxx
07-06-2008, 01:09 PM
<i>Eine kleine Halbline kommt herbeigerannt und verschluckt sich fast an ihrem Keks, als sie aufgeregt in die Menge ruft:</i>Grüßt euch, Bewohner Norraths!Ich war gerade in der Nähe von Freihafen unterwegs, da habe ich ein paar Orks gesehen, die mit Sicherheit irgendwas im Schilde führen! Vielleicht sollte man in Kürze noch einmal nach ihnen sehen, wer weiß was sie vor haben? Abenteurer um die 15. Erfahrungsstufe sollten hier besonders Acht geben! <i>Die Halbline stopft sich noch einen Keks in den Mund und verschwindet so schnell, wie sie aufgetaucht war.</i>

Destinyx
07-08-2008, 04:52 PM
<i>Eine Fee flattert durch den Saal und landet....</i>Ein seltsamer Brief ... Lag heute vor meiner Tür.Nun er scheint nicht an mich Adressiert zu sein darum dachte ich mir ich bringe ihn einmal hier vor!<i>Die Fee nimmt den Brief aus ihrer Tasche und  öffnet ihn.</i>Habt ihr schon einmal daran gedacht, die Donnersteppen zu besuchen? Vielleicht sogar morgen(9.7)? Wenn nicht solltet ihr das in Erwägung ziehen ..Ein Bauer und seine Scheuche; Wer weis was sie wollen, aber es ist gewiss, das sie etwas wollen!<i>Die Fee Packt den Brief wieder ein und flattert eilig davon...</i>

Junaya
07-10-2008, 07:34 AM
<p>Du hast bereits alles erlebt? </p><p>Du hast alle Arten von Gefahren, bösartigen Kreaturen oder gefährlichem Terrain bereits gesehen?</p><p>Du bist ertrunken, wurdest eingeäschert oder bist schon zig Mal gestorben?</p><p>Wenn Dir dies nicht reicht, dann laden wir ein zu einem Wettkampf der besonderen Art, erstmalig auf Innovation!</p><p>Die Guides feiern bis zum Ende dieses Monats das Festival der Macht, entweder heute oder morgen Abend hat jeder, egal welcher Abenteuerstufe, die Chance sich zu messen und sich gegen weitere Mitstreiter zu behaupten.</p><p>Achtet auf unsere Durchsagen in den Channels für weitere Informationen zwischen 20 und 21 Uhr. Fae und Arsai können leider nicht mitmachen.</p><p>Der Eintritt ist frei.</p><p>Wir sehen und in den Hackklotzbergen!</p>

Nkiruxx
07-24-2008, 02:09 PM
<i>Die kleine Halbline kommt aufgeregt herbei gerannt</i>Oh nein! Etwas schreckliches ist passiert..! Die Kekse sind weg!! ... Erm... *runzelt die Stirn* ... Nein, was ich eigentlich sagen wollte: gerade habe ich einen verzweifelten Oger getroffen! Ich glaube er sucht jemanden und er schien auf dem Weg zu den Docks zu sein in... Donnersteppe, genau, Donnersteppe war's. Vielleicht könnten morgen Nachmittag (25.Juli), zwischen der 15ten und 16ten Stunde, mal ein paar mutige Abenteurer (ab Stufe 35) nach ihm sehen? Das wäre furchtbar nett, ich bin leider verhindert, muss doch frische Kekse backen...<i>Die Halbline murmelt etwas unverständliches über einen bösen Gnom und verschwindet.</i>

Nkiruxx
07-31-2008, 02:28 PM
"So... Den Teig in den Ofen... Oh je, das Feuerholz ist alle... Ach ne, nun muss ich neues suchen gehen..."<i>Die Halbline macht sich seufzend auf den Weg nach Donnersteppe. Doch was ist das? Ein scharren, ein Zischen, dazwischen murmelnde Laute... Was ist das? Oh, wie niedlich sie sind... Und was machen sie? Sie schlafen und träumen davon groß zu werden!Ganz lieb sehen sie aus, die Kleinen, doch was ist mit ihrer Mutter los? Sie steht da, mitten in Donnersteppe, und winkt verzweifelt! Sieht aus als bräuchte sie Hilfe... Oh je, es scheint dringend zu sein, hoffentlich kommt zwischen der 20. und 21. Stunde jemand vorbei, der mehr Zeit als die kleine Halbline hat, vielleicht kann man der verzweifelten Dame ja helfen?</i>

Yarlawion
08-04-2008, 07:33 PM
*Der Gnom flüchtet for einem der in den letzten Tagen in den Städten gehäuft auftretenden Stürme und bringt sich schlotternd und zitternd hinter ein paar Abenteurern in Sicherheit*Da ... da ... kann die denn niemand aufhalten?Ich komme eben aus Neriak und habe mitbekommen, wie ein Arasai schier von einem dieser Wirbel verschluckt wurde und daraufhin laut schimpfend den Heimweg antrat und damit drohte, am 06.08. zwischen der 6. und 9. Stunde wieder in Neriak aufzutauchen, um Hilfe zu erbitten.

Meowth
08-06-2008, 03:24 AM
<p>"Nachdem eine hilfsbereite Waldelfe davon erfahren hatte, beschloss sie am besagten Tage noch vor ihren täglichen Verpflichtungen nach Neriak zu Reisen und zu helfen die Stürme zu bändigen.Sie durchstreifte Neriak von der 6ten bis zur 7ten Stund auf der Suche nach der wütenden Arsai und den Stürmen, konnte aber weder das Eine, noch das Andere entdecken. So brach sie zur 7ten Stund wieder auf und kehrte Neriak gefrustet den Rücken, um ihrer täglichen Verpflichtung nachzukommen. Diese hilfsbereite Waldelfe hatte sich sehr gefreut helfen zu können, da sie es gerne tut. Sie ist extra etwas früher losgezogen, um es noch vor ihren Verpflichtungen zu schaffen. Nun ist sie enttäuscht, dass sie nicht helfen konnte und vermutlich die Möglichkeit nicht noch einmal erhält."Tagebucheintrag von Meowlina Eth'Lualn</p>

Ataie
08-06-2008, 07:39 AM
Heimlich beobachtete die Nekromantin die Waldelfe. Was bei Innoruuk hatte sie in Neriak zu suchen? Mit kühlen Blick folgte sie der Elfe, den Mund zu einem grausamen Lächeln verzogen als sie sich vorstellte jene gefangen zu nehmen und zu versklaven und langsam ihren Willen zu brechen, damit sie die Herrlichkeit von Innoruuk anerkennt und Tunare verflucht.Die Nekromantin schüttelte den Kopf, denn das musste leider warten. Ihr Auftrag war klar und sie hatte noch viele Vorbereitungen zu treffen. Morgen musste sie den geliebten Arasai der Königin helfen und bis morgen gab es noch viel zu tun.. <p>(Du warst am falschen Tag da, nämlich einen zu früh, der 6. August ist erst am Mittwoch, nicht Dienstag <img src="/smilies/8a80c6485cd926be453217d59a84a888.gif" border="0" alt="SMILEY" /> )</p>

Meowth
08-06-2008, 08:10 AM
<cite>[email protected] wrote:</cite><blockquote><p>(Du warst am falschen Tag da, nämlich einen zu früh, der 6. August ist erst am Mittwoch, nicht Dienstag <img src="/eq2/images/smilies/8a80c6485cd926be453217d59a84a888.gif" border="0" alt="SMILEY" /> )</p></blockquote><p>Meines Erachtens nach haben wir den 06.08.08. Das Forum hier läuft nach SOE-San Diego Zeit. Entsprechend ist mein Post von Gestern, dem 05.08.08 23.24 Uhr. Man rechne die 9 Stunden Zeitdifferenz rauf und erhalte den Mittwoch, 06.08.08 08.24 Uhr, geschrieben bevor ich meine Arbeit Heute aufgenommen habe. Und ebenso am Mittwoch war ich von 6 - 7 Uhr (deutscher Zeit) in Neriak unterwegs und habe gesucht... und nichts gefunden. Die ganze Stunde lang nicht. Man möge mich korrigieren wenn ich falsch liege. Aber ich gehe davon aus, dass die Uhrzeiten hier den Deutschen entsprechen. Und da hätte ich, meiner Meinung nach, in Neriak über Jemanden stolpern müssen.</p>

Ataie
08-06-2008, 09:54 AM
Das ist richtig. Aber mal eine logische Frage. Warum sollte ein deutscher Guide ein Event starten, wenn er weiss, dass der durchschnittliche Europäer um 6-9 Uhr morgens entweder noch im Bett liegt oder arbeiten ist und somit vermutlich bis auf eine einzelne Person niemand da ist, da da 95% der Spieler besseres zu tun hat als sich in EQ2 einzuloggen?Ich bin aber sicher Yarlawion wird daraus lernen und für die überkorrekten Spieler in Zukunft "Morgens" oder "Abends" dazu schreiben bzw. gleich auf dei übliche 24-Stunden-Bezeichnung umsteigen, damit es für ganz korrekte Personen auch wirklich klar ist was gemeint ist. Und ja, die Guides reden normalerweise von deutschen Zeiten, sie unterschätzen wohl nur manchmal die Überkorrektheit mancher Personen <img src="/smilies/8a80c6485cd926be453217d59a84a888.gif" border="0" alt="SMILEY" />

Meowth
08-06-2008, 10:05 AM
<p>Naja, in allen früheren Ankündigungen, die nach Mittag stattfanden, stehen unsere deutschen Uhrzeiten mit 13-24 Uhr. Das ist so eine Tatsache, die ich als Voraussetzung auch mit dazugezogen habe. Natürlich, logisch betrachtet ist es in der Frühe nicht unbedingt sehr sinnig. Aber in Betrachtung aller anderen Anhaltspunkte und Tatsachen steht da 6-9 Uhr morgens.</p><p>Naja, was solls. Ist ja nicht so dass ich extra früher aufgestanden wäre... Ich finds nur allgemein etwas ärgerlich, dass es so ungenau beschrieben war, was die Uhrzeit angeht...</p>

Yarlawion
08-06-2008, 10:34 AM
<i>*schüttelt ganz verwirrt den Kopf und schlägt sich an die Stirn*</i>Oh verzeiht! Selbstverständlich dachte ich dabei an die Stunden nach der Mittagszeit!Das muß an einem dieser Wirbel liegen - hat mich doch erst vor ein paar Tagen einer durch die Luft geschleudert und den armen Gnom auf den Kopf fallen lassen.<i>*wischt vorsichtig eine Träne aus dem Augenwinkel*</i>Dafür scheinen die Arasai nunmehr aber etwas genauer zu planen und es scheint, als wäre zwischen 19 und 21 Uhr damit zu rechnen.<i>*schaut sich skeptisch um und rollt mit den Augen*</i>Habt Ihr überhaupt schon mitbekommen, dass ein mir nur flüchtig bekannter Gnom seit einigen Tagen vor einem Troll flüchtet?Wenn beide die aktuelle Richtung einhalten, sollten sie Donnerstag in Antonica oder in Qeynos ankommen - ich rechne so gegen 21 Uhr.Ansonsten ... diese Stürme ... vielleicht müssen wir uns Freitag gegen 19 Uhr in Qeynos nochmal näher mit Ihnen befassen - da diese aber genauso schwer berechenbar sind wie mancher Halbling (gebt auf Eure Kekse acht!), vermag ich für diese Zeit keine Garantie zu übernehmen. Zuletzt haben wir die Stürme jedenfall im Norden von Qeynos gesichtet.

Nkiruxx
08-09-2008, 06:14 PM
Grüßt Euch Bewohner Norraths!Eben habe ich eine kleine Gnomin getroffen... Ich hätte ja nicht damit gerechnet, aber sie fing tatsächlich an von "süßen, kleinen Wesen" zu reden, ach, die waren ja "soo goldig"! ... Nunja, ich kann nicht genau sagen was es damit auf sich hat, aber die Gnomin behauptet mit Hilfe einer ihrer neusten Erfindungen - ihr kennt ja Gnome - herausgefunden zu haben, dass diese morgen Abend, so um die 18. Stunde in den Donnersteppen auftauchen sollten... In Begleitung eines etwas weniger goldigen Wesens.Naja, ich würde dieser Gnomin ja kein Wort glauben, sicher wollte sie mich nur ablenken um wieder einen meiner Kekse zu klauen.

Meowth
08-10-2008, 03:09 PM
<p>"Die Waldelfe durchstreifte Abends die Donnersteppe und erledigte einige Aufgaben der Leute, die dort lebten. Sie war an diesem Abend zusammen mit ihrer Frau unterwegs. Am Greifenfeld entdeckten sie dann eine Trolldame zusammen mit 3 kleinen Babydrachen. Hach waren die süß. Zwar frech, aber süß. Die Trolldame schilderte, dass dies ihre Babys wären und sie dringend weg müsste und wen bräuchte, der auf ihre Babys aufpasse.</p><p>Natürlich beschlossen die Beiden ihr zu helfen. Aber sie haben nicht mit der verspieltheit der kleinen Drachen gerechnet. Kaum war ihre Mutter weg, rannten sie einfach los. Als ersten Spielgefährten hatten sie sich Grimmfeder ausgesucht, den wohl größten Greif den es gibt. Nach einer etwas längeren Auseinandersetzung mit eben diesem Greifen rannten die Drachenbabys weiter. Sie rannten kreuz und quer über das ganze Greifenfeld, suchten sich alles was sie finden konnten zum spielen. Die beiden Waldelfen hatten Mühe den drei Drachenbabys auf den Fersen zu bleiben und diese vor den ganzen wilden Tieren zu schützen. Aber sie hatten der Trolldame versprochen auf ihre Babys aufzupassen, unter Einsatz ihres Lebens. Also gaben sie sich große Mühe dabei.</p><p>Leider muss man sagen, dass 3 kleine Drachenbabys doch eines zu viel waren, für 2 Waldelfen. Als es niemand erwartete und keiner hinschaute, rannte ein Baby los. Die Waldelfe ist noch hinterher gerannt, so schnell sie konnte. Leider hatte sie keine Möglichkeit mehr das Baby vor Blutkralle, dem vermutlich zweitgrößten Greif, zu retten. So waren sie alle traurig, die Waldelfen und die Babydrachen, als die Trolldame zurückkam. Sie war wütend - und das zurecht. Immerhin haben die Waldelfen versagt alle 3 Babys zu beschützen. </p><p>Zum Glück konnten sie die Trolldame davon überzeugen, dass sie ihr bestes getan hatten. Es war einfach Pech. Da die Waldelfe versprochen hatte die Kleinen mit ihrem Leben zu schützen, bat sie der Trolldame an, ihres zu nehmen. Versprochen ist versprochen und immerhin hatte sie versagt. Die Trolldameverzichtete darauf und war dennoch dankbar, dass sich die beiden Waldelfen um ihre Babys gekümmert haben und gab ihnen zum Dank ein Halblingskelett - ein intressanter Dank."</p><p>Tagebucheintrag von Meowlina Eth'Lualn auf von Tränen feuchten Seiten</p>

Nkiruxx
08-19-2008, 07:11 PM
<i>Die Halbline kommt stirnrunzelnd vorbeigestolpert.</i><p>So - dann waren diese Wesen also wirklich da? Mh.... Ich hätte schwören können die Gnomin lügt mich an! Sie schwärmt ja dauernd von irgendwelchen kleinen Drachen, da komm ich doch total durcheinander... Und sie meinte schon wieder diese kleinen Kreaturen gesehen zu haben..! Klein, grau, und sooowas von knuffig. Vielleicht ist ja doch etwas dran, zumindest meinte die Gnomin sie müssten - wenn sie das in ihrem kugeligen Zukunftzurungefährenwahrscheinlichkeitsvorraussehu ngsdreieck richtig vorrausgesehen hat - heute Abend (20.8.08 ) zwischen der 20. und 21. Stunde in den Donnersteppen eintreffen. Was sie da wollen wollte sie mir nicht verraten, aber am besten jemand sieht mal nach ihnen...</p><p>Ach ja, und wer sich über das kugelförmige Dreieck, das übrigens rosa-grün leuchtet, wundert, die Gnomin hat mir das so erklärt:<i>"Also, das kugelförmige Dreieck besteht aus einer Anzahl von parallel laufenden Geraden, die sich kurvenförmig im Quadrat um eine gerade Rundung strecken. Im Gesamten ist es ein sich schliessender Kreis eines Vielecks in zylinderischer Form, die einer Trieangel gleicht." </i>... Gnome!</p>

Yarlawion
09-03-2008, 04:31 AM
Seid gegrüßt, Reisende!Sicherlich sind Euch allen die Stürme der letzten Zeit nicht unbekannt und so wie ich eben mitbekommen habe, bereiten sich Gorowyn und Neriak für den 4. September Erdenzeit auf weitere Probleme gegen Spätnachmittag/frühen Abend vor.Im Verlauf des späteren Abends scheint wohl ein kleiner Arasai in Neriak wieder nach Abenteurern Ausschau zu halten - was er jedoch im Schilde führt, vermag ich nicht zu sagen.

Yarlawion
09-11-2008, 11:36 AM
<i>*erscheint für wenige Sekunden und bevor er verschwindet, wirft der Gnom noch blitzschnell eine grüne Schriftrolle auf die Straße*</i><p>Wichtig!Stürme! Sie bedrohen! Sie vernichten und zerstören! Sie nehmen Leben!Bekämpft werden sie seit geraumer Zeit - in den Städten! Den großen Städten!Es nimmt kein Ende - sie hören nicht auf. Immer wieder kommen sie zurück!</p><p>Helden Norraths!Wir, die Guides von Norrath ersuchen Euch um Eure Hilfe! Achtet auf die Gesandten aus Freihafen und Qeynos!Sie erscheinen immer dort, wo sie den nächsten Ausbruch eines Sturms erahnen!</p><p>Haltet offen Augen und Ohren! Und helft! Nur mit Eurer Hilfe kann diesem Schrecken Einhalt geboten werden!</p>

Yarlawion
09-19-2008, 10:30 AM
Zwerge!Wer hat denen eigenen erzählt, dass Äxte sowas besonderes sind?Nunja ... ich habe eben einen etwas wunderlichen Zwerg getroffen, der irgendwas über besondere Schmiedekunst und wundervolle Äxte brabbelte.Angeblich sei er auf dem Weg nach Hackklotz und würde dort am späten Nachmittag / frühen Abend eintreffen.Bissig schien er mir allerdings nicht - es dürfte demnach relativ gefahrlos möglich sein, sich ihm zu nähern.

Destinyx
09-24-2008, 05:05 PM
<i>Eine Fee flattert eilig herein.. Sie scheint etwas  zu beschäftigen..</i>Mh .. Ist er also wieder da .. Ich dachte schon ich wäre ihn los .. Was soll ich nur machen .. Dauernd, er stellt sie dauernd vor meine Tür! Das kann es doch nicht sein ..Immer diese vielen Kisten, wieso nur immer vor meine Tür? Kann er sich nicht endlich mal eine größere Behausung suchen? Das ist einfach nur schlimm! Naja was soll man dazu noch sagen, er ist nun mal ein Zwerg und wird es wohl nie lernen ...<i>Die Fee nimmt eine Schriftrolle aus ihrer Tasche</i>Ach ehe ich es vergesse er gab mir noch eine Schriftrolle mit bevor ich flüchtete!<i>Die Fee öffnet die Schriftrolle und liest daraus vor</i>Höret, Höret ihr Bürger Norraths, ich Hardek, der Zwerg begebe mich wieder auf reisen, begegnet mir  Abends in Antonica an einer der Feuerstellen!Ich Hardek erwarte euch!GezeichnetHardek, der Zwerg!<i>Die Fee rollt die Schriftrolle wieder ein und flattert eiligst davon!</i>

Yarlawion
09-30-2008, 07:22 PM
Hallo Norrath!Hatte ich nicht kürzlich von einem eigenartigen Zwerg berichtet? Einem, der ständig irgendwas von Äxten brabbelte? Nun - er ist mir heute erneut begegnet und wenn ich das recht zu vernehmen meine, dann plant er wohl erneut einen seiner eigenwilligen Ausflüge in die Gegend, die wir Hackklotz nennen.Er sprach etwas von Mittwoch einem 1. um die Abendzeit - ich vermute daher Zeiten um die siebente Abendstund!Vielleicht mag jemand nach ihm sehen und hier berichten, was sich zugetragen?

Nkiruxx
10-26-2008, 02:12 PM
<p>Grüße!</p><p>Eben hat mir ein Bekannter von einem Bekannten berichtet, der meinte er kenne einen Bekannten von einem Zwerg, der meist über Äxte redet.</p><p>Nun, dieser Bekannte meinte weiterhin, der Zwerg wolle sich am Mittwoch den 29. erneut auf die Reise nach Hackklotz begeben - es hat natürlich etwas mit Äxten zu tun, was genau konnte er mir aber nicht sagen. Jedoch meinte er, der Zwerg würde auch diesmal sicher nicht vor der siebten Abendstunde dort eintreffen.</p><p>Wanderer sollten an jenem Mittwoch um die Abendzeit ihre Augen und Ohren offenhalten - vielleicht kann uns ja jemand berichten, was genau diesen Zwerg wieder und wieder zu dieser langen Reise bewegt?</p>

Schiran
10-27-2008, 06:40 AM
<p>Seltsam was ist das?</p><p>Verwundert schaut die kleine Gnomin in ihre Erfindung, die Dinge aus der Zukunft zeigt. "Oh ist das Bild dunkel." Mit geschickten Handgriffen versucht sie mehr Licht in das Bild zu bekommen, doch es will einfach nicht heller werden.</p><p>"Scheint wohl heute Abend zu sein, ja da die Sonne ist schon untergegangen vor 2 - 3 Stunden. "Ahh nun kann ich Genaueres erkennen, das ist ja in Antonika und da ein Paladin, der ganz verzweifelt aussieht. Was hat er denn nur, der Arme, oh der scheint ja mal richtig unglücklich zu sein."</p><p>Die Gnomin betrachtet das Bild aus der Zukunft und ihr wird klar, dass der Paladin Helden sucht. Da er so traurig schaut, würde sie gerne fragen, ob sie ihm helfen kann, doch leider muss sie für Nkiru Holz suchen, denn die Kekse sind alle und es müssen neue gebacken werden.</p><p>Deshalb hofft sie, dass der eine oder andere Abenteuer mal nach schaut was dem Paladin fehlt.</p><p>Traurig schaut sie in ihre Erfindung und betrachtet das langsam schwindende Bild.</p>

Schiran
11-09-2008, 06:57 PM
<div><span style="font-size: x-small; color: #000000; font-family: Times New Roman;"><div><span style="font-size: small;"><span><span style="color: #008000;"><span style="font-family: Times New Roman;">Wieder einmal wurde die Gnomin dazu verdonnert  in Norrath für Sauberkeit zu sorgen. Heute soll sie Qeynoshafen blitzblank putzen.</span> </span></span></span><div><span style="font-size: small; color: #008000; font-family: Times New Roman;">Verärgert über diese Tätigkeit hebt sie ein zerknittertes Blatt Papier auf.</span></div></div></span></div><div><span style="font-size: small; color: #008000; font-family: Times New Roman;">Der Wind entreisst es ihren Händen und weht es ihr direkt vor die Nase und unweigerlich beginnt sie zu lesen:</span></div><div></div><div><div><span style="font-size: x-small; font-family: Times New Roman;"><div><span style="font-size: medium; color: #993300; font-family: Times New Roman;">"Grosses Politikertreffen in Qeynoshafen am Montag den 10. in den Abendstunden!"</span></div><div></div></span></div><div><span style="font-size: x-small; color: #000000; font-family: Times New Roman;"><div><span style="font-size: small; color: #008000; font-family: Times New Roman;">Wütend zerknüllt sie das Stück Papier und wirft es in den Jutesack. </span></div><div><span style="font-size: small; color: #008000; font-family: Times New Roman;">"Na da würde ich doch gerne mal vorbei gehen und denen sagen , was das soll,  Ihre Werbezettel hier einfach so auf die Wege werfen zu lassen!"</span></div></span></div></div>

Riccarda
01-06-2009, 06:51 PM
<p>Hallo,</p><p>ein Guide-Event vor einigen Tagen lies mich diese kleine Geschichte schreiben. Seid gnädig, denn ist ist meine Erste *g*.</p><p><strong>Damit es interessanter ist, hab ich 5 versteckte Screenies eingebaut. Mal schauen, wer alle findet!</strong></p><p>Jadwiga war mit ihren Wölfen in Antonica auf der Jagd als....</p><p>ein irgendwie vertrauter und dennoch eigenartig fremdartiger Geruch an ihre zarte Ogernase drang.</p><p>Auch ihre Wölfe wurden unruhig, sie hatten die Witterung Bruchteile vor Jadwiga aufgenommen.</p><p>"Es schnuppert irgendwie nach gebackenem Frostfell-Schinken, nur nicht gebacken genug." wunderte sich Jadwiga und entschloss dem Geruch auf den Grund zu gehen.</p><p>Da die Queynosianer den Anblick von Ogern inzwischen gewohnt waren entschied sich Jadwiga das Hafenviertel von Queynos zu betreten. Lediglich ihre Wölfe verblieben vor den Stadttoren, abgefertigt mit einigen gut abgehangenen Goblinknochen. Sie schienen zufrieden mit dieser stillen Abmachung.</p><p>Kaum hatte Jadwiga die Stadt betreten hörte sie, den wirren Trommelschlägen einer verrückten Kapelle gleich, die Hufe von ungefähr einem Dutzend Rentieren über das Stadtpflaster klappern.</p><p>Schneller als ihr lieb war sah die Ogerdame sich von etlichen Rentieren umzingelt und erschrak. Zum Einen quasselten diese Braten, Verzeihung, diese Huftiere mit den verschiedensten Stimmen auf sie ein zum Anderen stand Ihnen rotleuchtend <a href="http://i554.photobucket.com/albums/jj402/JadwigaInnovation/tollwut.jpg" target="_blank">[die</a> Tollwut oder ähnlich Grauenhaftes] ins Gesicht geschrieben.</p><p>Zumindest waren dies, so stellte Jadwiga weise fest, keine <a href="http://i554.photobucket.com/albums/jj402/JadwigaInnovation/normalenase.jpg" target="_blank">[herkömmlichen Rentiernasen]</a>!</p><p>Neugierig wie immer hockte sich Jadwiga einfach zwischen die ungewöhnliche Meute und erkannte alsbald die Stimmen von guten Bekannten und anderen Abenteurern.</p><p>"Sag Nkiru, wer hat dir das angetan?" wollte Jadwiga von einem Rentier wissen. Die Antwort erkannte Jadwiga umgehend selbst, als das Rentier, namens Yarlawion einen herbeigeeilten Abenteurer in ein Rentier verwandelte.</p><p>Auch einige Gildengefährten konnten eindeutig an ihren Stimmen und ihrem Gekicher ausgemacht werden. Jadwiga brubbelte ein leises "Verstehe einer diese Spaßgesellschaft!" wurde dann aber doch sehr schnell von der guten Stimmung der Rentiere angesteckt.</p><p>Spätestens jetzt zeigte sich, wie beliebt ein Versorger in Norrath sein kann, vor allem wenn er mehrere Teller Frostfall-Splitter-Kekse gebacken und nun in seinen Futtertaschen verstaut hatte.</p><p>Jadwiga kramte in ihren <a href="http://i554.photobucket.com/albums/jj402/JadwigaInnovation/einkaufstasche.jpg" target="_blank">[Frostfell-Einkaufstaschen]</a> und verschwieg mit mehr Taktgefühl als ein Oger normalerweise an den Tag legte woraus diese gefertigt waren.</p><p>Neben eisigen Äpfeln und ausgestochenen Frostfall-Plätzchen befand sich auch <a href="http://i554.photobucket.com/albums/jj402/JadwigaInnovation/etwasschimmeliges.jpg" target="_blank">[etwas Schimmeliges]</a> tief in ihrer Futtertasche. Zum Glück waren die Frostfall-Splitter-Kekse separat verpackt, sodass auch diese Erkenntnis der fröhlichen Runde keinen Abbruch tat.</p><p>Zum Dank für Plätzchen und Milch <a href="http://i554.photobucket.com/albums/jj402/JadwigaInnovation/Kuschelei.jpg" target="_blank">[kuschelten</a> die Rentiere sich an] Jadwiga, vielleicht sogar mit dem Hintergedanken einen Riesenkeks für das wuscheligste Fell zu ergattern.</p><p>Ganz unter uns, natürlich hatte Yarlawion auch versucht Jadwiga zu verwandeln. Aus ganz bestimmten Gründen war sie allerdings verschont geblieben....</p><p>... Warum, fragt ihr? Nun, darüber kann sich jeder selber eine Meinung bilden. Die Einen behaupten, dass nur Wesen mit hoher Intelligenz in Rentiere verwandelt werden können.  Andere munkeln, dass ein hohes Maß an Weisheit durchaus auch Verwandlungszauber abhalten kann.</p><p>Vielleicht ...aber auch nur vielleicht hatte Jadwiga auch einfach eine sehr realistische Hungerhallozination.</p>

Yarlawion
01-07-2009, 11:34 AM
<p>Es bleibt allerdings dringlichst anzumerken, dass bei der ganzen Aktion keine Rentiere - und noch viel wichtiger: keine Gnome - zu Schaden gekommen sind.</p><p>Wir hoffen, alle beteiligten, hatten (auf Valor und Innovation gleichermaßen) während unserer Aktionen in der Frostfallzeit möglichst viel Spaß!</p><p>Und übrigens Jadwiga: Eine hervorragende Geschichte - gut geschlafen?</p>

Arahuan
01-13-2009, 04:31 AM
<p>Hört her, Hört auf, ich berichte euch, was ich mit eigenen Ohren vernommen habe.</p><p>Marschall Trittsichers Mutter feiert in naher Zukunft Ihren Geburtstag. Die beste Halblings-Köchin, laut ihrer eigenen Aussage, erhielt darauf hin einen besonderen Auftrag.</p><p>Wie mir berichtet wurde, wird diese Köchin am kommenden Sonntag, der 18te Tag des 1sten Monats, in Nord-Qeynos um die 20ste Stunde anzutreffen sein.</p><p>Ebenfalls wurde mir berichtet, dass sie dringend Hilfe benötigt.</p><p><em>Arahuan verbeugt sich und verschwindet in einem Lichtwirbel.</em></p>

Eovania
02-09-2009, 10:40 PM
<p><img src="http://eq2players.station.sony.com/flash/de/features/medium/erollisi_liebesgeschichten.jpg" width="324" height="94" /></p><p>Destinyx, ein Guide, lud zum Austausch von Erollisi-Geschichten ein. Noela lauschte den Geschichten und als sie an der Reihe war, begann Noela die Geschichte über Quaipa, einer Froschlokdame die Mode liebte, zu erzählen.</p><p><img src="http://eq2players.station.sony.com/images/de/Content_images/feb09/Robe_Botschaft.jpg" width="386" height="544" /></p><p>Lest <a href="http://eq2players.station.sony.com/de/news_archive_content.vm?id=1496&section=News&locale=de_DE" target="_blank">hier </a>die schöne Liebesgeschichte.</p>

Destinyx
02-10-2009, 06:37 PM
<p><em>Destinyx flattert in den Raum, als sie sich umsieht erspäht sie Eovanias Anschlag auf der Tafel!</em></p><p>Mhh ja so hat es sich Tatsächlich zugetragen, Wunderschöne Geschichten die da erzählt wurden!</p><p><em>Destinyx schaut sich um und hängt einen neuen Zettel auf die Tafel auf dem geschrieben steht...</em></p><p>Neriak ist es, mein nächstes Ziel, dort tauche ich auf, Mittwoch wohl gegen Abend. Wo genau wer weiß ihr werdet mich finden den dann könnt ihr den Geschichten lauschen die so erzählt werden oder gar selbst eine erzählen. Auch Gedichte könnt ihr Vortragen..</p><p>Habt ihr Lust bekommen? Besucht mich Mittwoch Abend in Neriak, ihr werdet es nicht bereuen!</p><p>Achtet auf die grüne Feder und ihr werdet mich finden!</p><p><em>Destinyx schaut sich nocheinmal um und flattert wieder ihres Weges...</em></p>

Nkiruxx
05-10-2009, 04:01 PM
<p><em>Geweckt von einem leichten Hungergefühl tappst die Halbline durch die Feste. Es ist finster und sie hat Schwierigkeiten den Weg zu ihrem geheimen Keksversteck zu finden...</em></p><p><em>Vorsichtig öffnet sie eine Tür und schlüpft in den Raum. Im Raum ist es noch dunkler, so dunkel, dass die Halbline wohl nicht einmal einen Keks sehen könnte, der direkt vor ihrer Nase schwebt. Sie bleibt eine Weile an der Tür stehen, um sich an die beängstigende Finsternis zu gewöhnen.Doch was ist das? Da, in der Ecke, leuchtet da was?Neugierig tappst die Halbline näher. Tatsächlich, und wie es leuchtet... Bunte, helle Farben werden von einem Gegenstand, der da am Boden liegt, an die Wand geworfen. Als die Halbline genauer hinguckt erkennt sie, dass es sich bei dem Gegenstand um das kugelige Zukunftzurungefährenwahrscheinlichkeitsvorraussehu ngsdreieck der Gnomin handelt. Geblendet kneift die sie die Augen zusammen. Als sie die Augen vorsichtig wieder öffnet bemerkt sie, dass das Leuchten sich verändert - was vorher auf der Wand ein wirres Muster aus bunten Lichtern war, scheint sich nun mehr und mehr in ein Bild zu verwandeln. Sie hält den Atem an, ihr Herz rast. Will dieses kugelige Dreieck ihr die Zukunft vorraussagen? Will es ihr geheime Keksvorräte in der Feste zeigen? Was hat das zu bedeuten?Sie starrt auf das Bild. Inzwischen kann man eine Landschaft erkennen... Eine kahle Landschaft, kaum Pflanzen wachsen da. Es wird gerade Dunkel, wohl so um die 20. Stunde... In der Ferne kann man die Türme einer Stadt erkennen. Ob das wohl Freihafen ist? Da - da bewegt sich was! Orks? Ja, eindeutig, Orks sind dort, in prächtiger Kriegerrüstung... Sie winken... was wollen sie? Sie sehen verzweifelt aus... "</em>Mittwoch...<em>"  flüstert da plötzlich eine Stimme in ihrem Kopf. Sie zuckt zusammen. Mittwoch? Was.. - ah, natürlich, das Dreieck... Mittwoch, die Orks, vor Freihafen...!</em></p><p><em>Da verschwindet das Leuchten wieder und lässt die Halbline mit wirren Gedanken und klopfendem Herzen allein in der Dunkelheit zurück.</em></p>

Schiran
05-18-2009, 11:53 PM
<p><span style="font-size: small;">"Ausgezeichnet Tocharra, aber ich brauche mehr davon! Viel mehr! Ganz viele!"</span></p><p>Schiran drehte sich neugierig um, und fragte sich: "<em>Wovon braucht wer ganz viele? Vielleicht kann ich der Person ja mit einer gnomischen Vervielfältigungsmaschine bei seinem Problem helfen."</em></p><p><span style="font-size: small;">"<em>Diese Felle, einmaliig. Tocharra ich weis nicht wie ihr es anstellen wollt oder könnt, aber bringt mir morgen noch mehr davon!"</em></span></p><p>Der große Kerraner nickte. <em><span style="font-size: small;">"Ein leidenschaftlicher Jäger wie ich, kann euch da leider auch nicht weiter helfen, ausser es würden mir Leute helfen. Ich werde morgen,</span></em></p><p style="text-align: center;"><em> <span style="font-size: medium;"><strong>... Dienstag, .</strong>..  </span></em></p><p><em><span style="font-size: small;">den ganzen Tag jagen, mal sehen was ich alles so erlege, doch sollten meine Felle nicht ausreichen, dann brauche ich Gehilfen, die mit mir meine Leidenschaft teilen und dann werden wir es sicher zusammen schaffen, euch die gewünschten Felle zu bringen.  Ich denke in der </span></em></p><p style="text-align: center;"><em><strong><span style="font-size: medium;">7 bis 8 Stunde am Abend,</span></strong></em></p><p style="text-align: left;"><em><span style="font-size: small;">werde ich alle Freunde der Jagd aufrufen mir zu helfen. Allerdings wo ich jage, das kann ich noch nicht verraten, </span></em></p><p style="text-align: center;"><em><strong><span style="font-size: medium;">denn ich folge dem Wild und wo das zu finden ist, kann man am Tage vorher nie sagen."</span></strong></em></p><p><span style="font-size: small;"><span style="font-size: x-small;">Schiran betrachtete den Jäger nun aufmerksamer, er war ein stattlicher Kerraner. Ne dem wollte sie nicht ins Handwerk fuschen.  Ihr war klar, heute konnte sie hier ihre neuste Erfindung nicht unter die Leute bringen. Plötzlich fiel ihr Nkiru ein, die könnte sie bestimmt gut gebrauchen, um ganz viele Kekse in Norrath her zu stellen. </span></span></p><p><span style="font-size: small;"><span style="font-size: x-small;">Schnell begab sie sich nach Hause, damit Nkiru ihre neue Maschine ausprobieren könnte. </span></span></p><p><span style="font-size: small;"><em>"Ich hoffe nur eins, dass die Erfindung funktioniert und keiner auf eine halbverkohle Halblingsdame trifft und diese dann nach ihrem Befinden fragt."</em></span></p>

Schiran
05-20-2009, 11:32 AM
<div><div><div><span style="font-family: Times New Roman; color: #00ff00; font-size: small;">Stunden waren nun schon vergangen und Schiran war von oben bis unten in Staub und Schweis gehüllt. Wo hatte sich Nkiru nur rumgetrieben und Schirans <em>kugelige Zukunftzurungefährenwahrscheinlichkeitsvorraussehu ngsdreieck </em>gesehen? Der Staub kitzelte sie in der Nase. *Hatschi* Da sah sie es in der Ecke liegen und es began zu glitzern und zu leuchten.</span></div></div><div><div><span style="color: #00ff00;"></span></div><div><span style="font-family: Times New Roman; font-size: small;"><span style="color: #00ff00;">Schiran betrachtete das Bild was vor ihr entstand<strong>.</strong></span></span></div><div><strong></strong></div><div><span style="font-family: Times New Roman; font-size: small;"><span style="color: #00ff00;"><strong>*Oh, da tut sich ja was in der Donnersteppe!</strong> </span></span></div><div><span style="font-family: Times New Roman; color: #00ff00; font-size: small;">Was ist das! Ein Troll, der kleine Drachen entführt? Will er sie etwa fressen? Nein das muss unbedingt verhindert werden, die sehen ja so niedlich aus! Aber wer stellt sich einem Troll entgegen, um die kleinen süssen Drachen zu retten? Ich muss dahin, koste es was es soll! Aber vorher muss Yarlawion schauen, dass er ein paar neue Lehrlinge einstellt, Hold gehört dringend mal geputzt.</span></div></div><div><div><span style="font-family: Times New Roman; color: #00ff00; font-size: small;">Schnell eillte sie zu dem Gnom. Der sah sie nur an und brach fast vor Lachen zusammen. *Was hast du gemacht*, fragte er und sie erzählte ihm, dass sie ihren <em>kugelige Zukunftzurungefährenwahrscheinlichkeitsvorraussehu ngsdreieck</em> gesucht hatte und dass dringend neue Lehrlinge zum Putzen von Hold eingestellt werden müssen und </span></div><div><span style="font-family: Times New Roman; font-size: small;"><span style="color: #00ff00;"><strong>Drachen in Gefahr schweben</strong>!</span></span></div><div><span style="font-family: Times New Roman; color: #00ff00; font-size: small;"> Der Gnom grinste schief und gab süffisant zurück: * Einstellungen dauern und putzen ist nötiger, da du schon wie ein Putzwedel aussiehst, machst du das heute!* </span></div><div><span style="font-family: Times New Roman; color: #00ff00; font-size: small;">*Aber die Drachenjungen *, entgegnetee sie. *Du putzt! Wenn du  </span></div><div><span style="font-family: Times New Roman; color: #00ff00; font-size: small;"><strong>heute bis zur 7 oder 8 Stunde am Abend</strong></span></div><div><span style="font-family: Times New Roman; color: #00ff00; font-size: small;"> fertig bist, dann kannst du sie  retten! Los mach dich an die Arbeit!* Schiran überlegte sich ob sie dem Gnom den Gehorsam verweigern sollte, doch dieser drohte ihr sofort mit einem seiner Socken.</span></div><div><span style="font-family: Times New Roman; color: #00ff00; font-size: small;">Widerwillig  suchte Schiran das Putzzeug und begann Hold zu säubern.</span></div></div></div>

Schiran
05-20-2009, 11:39 AM
<p><cite>Schiran wrote:</cite></p><blockquote><div><div><div><div><div><span style="font-family: Times New Roman;"><span style="color: #00ff00; font-size: small;">Hold erstrahlte in hellem Licht und vollen Glanz, na ja, zu mindest die Eingangshalle, als die anderen Guides eintraten und sich vor Lachen fast kugelten. Mitten in der Eingangshalle stand eine mit Schmutz und Staub vollkommen verdreckte Schiran.*Was machst du denn?*Schiran warf einen ärgerlichen Blick auf die anderen. *Ich rette Drachen in der Donnersteppe, aber alleine werde ich das nicht mehr schaffen, ausser ihr helft mir, der Gnom hat mich verdonnert Hold auf Hochglanz zu bringen und wenn ich das heute nicht bis zur 7 oder 8 Stunde am Abend schaffe, sind die Drachen verloren. Helft mir gefälligst.*Entsetzen machte sich auf den Gesichtern breit und alle begannen sofort bei der Grossreinigungsaktion zu helfen. Doch die Zeit wurde immer knapper.Plötzlich rief Nkiru:* Schrian dein </span><span style="color: #00ff00; font-size: small;">kugeliges Zukunftzurungefährenwahrscheinlichkeitsvorraussehu ngsdreieck leuchtet!*Alle starrten wie gebannt darauf. Was wüder es nun zeigen. Schiran fluchte: *Schaut es ist auch</span></span></div><div><span style="font-family: Times New Roman;"><span style="color: #00ff00; font-size: small;"><em> </em><span style="font-size: medium;"><strong>heute am Abend um die 20 bis 21 Stunde in den Gemeinlanden</strong>.</span></span></span></div><div><span style="font-family: Times New Roman;"><span style="color: #00ff00; font-size: small;"><span style="font-size: medium;"> </span>Die Orcs, sie formieren sich wieder. Das bedeutet nichts Gutes. *Das Bild was sich den Guides bot war erschreckend. Und sie fragten sich, was die Orks vorhatten. *Das schaffen wir nicht alles, das ist klar, Putzen, Drachenretten und die Orc`s in Schach halten. Wir brauchen dringend Hilfe! *Chaos brach in der Feste aus. Die Guides putzen und schrubbten wie verrückt, doch ihr wirklicher Gegner war die Zeit und die lief ihnen davon.Völlig verzweifelt warfen sie sich gegenseitig Blicke zu und einer sprach es dann aus. </span></span></div><div></div><div><span style="font-family: Times New Roman;"><span style="color: #00ff00; font-size: small;"><strong>*Die mutigen Bewohner Norraths müssen da helfen, sonst ist alles verloren.*</strong></span></span></div><div><span style="font-family: Times New Roman;"><span style="color: #00ff00; font-size: small;">Insgeheim hoffte von nun an jeder Guide, dass mutige Helden sich einfinden würden, um diese beiden Probleme zu lösen.</span></span></div></div></div></div></div></blockquote><p><span style="font-size: small;"> </span></p>

Nkiruxx
05-24-2009, 04:41 PM
<p>Einen wunderschönen guten Tag, Bewohner Norraths!Ich habe ganz großartige Neuigkeiten für Euch! Nächsten Mittwoch, also am 27. Tag dieses Monats, werden wir Guides von Innovation einen Wettkampf der etwas 'anderen' Art veranstalten! Wenn Ihr tapfer seid und mitmachen möchtet, achtet so um die 7. Abendstunde auf ungewöhnliche Aufrufe... Wir freuen uns auf Euch!(Feen und Arasai können an diesem Wettkampf leider nicht teilnehmen)Achja, ausserdem ist mir zu Ohren gekommen, dass etwas später eine Truppe mehr oder weniger tapferer Abenteurer in Antonica eintrudeln wollen... Falls diese 'mutigen' Gesellen sich nicht anderswo verirren, oder sie gar vom Duft frisch gebackener Kekse dazu überredet werden, im sicheren Qeynos zu bleiben. Wir werden sehen...</p>

Schiran
05-26-2009, 05:04 AM
<p>Tage hatte es gebraucht, doch nun erstrahlte Hold in neuem Glanz. Staub und Dreck waren verbannt und so konnten die Guides wieder ihren üblichen Tätigkeiten nachgehen.</p><p>Schiran versuchte an ihrem kugelige Zukunftzurungefährenwahrscheinlichkeitsvorraussehu ngsdreieck einige Einstellungen zu verändern, denn sie hatte festgestellt, die Tage stimmten, nur die angegebenen Zeiten, da hatte es das Teil nicht ganz so genau mit.</p><p>Plötzlich, Schirn bekam große Augen, entsteieg dem Teil Rauch, erst etwas, dann mehr und am Schluss ganz viel.</p><p>Der Rauch war zum Schluss so dicht, dass Schiran nichts mehr sehen konnte und das Ding begann zu ticken.</p><p>Fieberhaft überlegte sie, ob in das Teil ein Selbstzerstörungsmechanismus eingebaut war, konnte sich aber nicht mehr daran erinnern.</p><p>Fluchend und  schimpfend rannte sie mit dem Teil aus Hold heraus und wollte es gerade ins Meer werfen, als es *P L Ö  P P*</p><p>machte und einen zerkrümmelten Keks ausspuckte. Schiran verzog das Gesicht. Da hatte wer versucht anstatt mit der Vervielfältigungsmaschine Kekse zu produzieren, das kugelige Zukunftzurungefährenwahrscheinlichkeitsvorraussehu ngsdreieck</p><p>erwischt und es damit versucht. Schiran schüttelte den Kopf. Keine Anung von Technik die Leute hier.</p><p>*AUA*, das Ding biss sie in den Finger. *He was soll das, ich werfe dich gleich ins Meer!*</p><p>Ein Bild tat sich auf und das kugelige Zukunftzurungefährenwahrscheinlichkeitsvorraussehu ngsdreieck  versuchte was zu sagen.</p><p style="text-align: center;"><em>*Krrrr karrrrrrr aaaaheh</em>         <span style="font-size: small;"><strong>Heute, um die 19 Stunde versucht ein  Jäger ganz viele Tiere zu erlegen, könnte sein, dass er ein Wilderer ist.</strong>    Krrrrr*</span></p><p style="text-align: left;"><span style="font-size: small;">*Und WO?* Doch das Ding rauchte nur wieder und gab keine Antwort.</span></p><p style="text-align: left;"><span style="font-size: x-small;">Schiran zuckte mit den Schultern, das bedeutet Arbeit, das Teil musste wieder richtig funktionieren. Stundenlange Arbeit würden heute wieder vor ihr liegen.</span></p><p style="text-align: left;"> </p><p style="text-align: center;"> </p><p style="text-align: center;"> </p>

Nkiruxx
06-08-2009, 07:31 AM
<p>Murmelnd und fluchend stapft die Halbline durch das vor Sauberkeit funkelnde Hold. War ja klar, dass Schirans Vervielfältigungsmaschine nicht funktioniert, wäre ja auch ein Wunder gewesen. Aber was das Ding mit ihren Keksen angestellt hatte! Betrübt betrachtet sie die verkohlten Krümel in ihrer Hand. Das waren mal Berge von Keksen gewesen, Minuten lang hätte sie davon satt werden können, vielleicht sogar Stunden! Hätte sie diese komische Maschine blos nicht ausprobiert... Gnome!</p><p>Aber ein komisches Gerät war das schon. Hatte sie doch plötzlich wieder diese Bilder im Kopf gehabt, ähnlich wie beim Zukunftzurungefährenwahrscheinlichkeitsvorraussehu ngsdreieck, nur ein bisschen verschwommen... und verraucht... und dann waren sie weg, und diese kekszerstörende Maschine hatte angefangen zu komische Geräusche von sich zu geben, fast als würde es sie anfauchen. Sie war dann geflüchtet, aus Angst das Ding würde ihr bald um die Ohren fliegen, aber die Erinnerungen an die Bilder in ihrem Kopf verfolgten sie.</p><p>Kleine graue Wesen waren da gewesen, mit furchtbar großen, goldigen und hungrigen Augen.... Sie kannte diese knuddligen Wesen, die hatte sie ja schon öfter gesehen. Normalerweise tauchten sie in den Donnersteppen auf... Manchmal Mittwoch Abends!Dann war da noch ein zweites Bild: Zwerge! Die kamen ihr auch nicht ganz unbekannt vor, aber sie waren seltsamerweise nicht am trinken... Und sie waren in den Gemeinlanden, keine ganz so übliche Gegend für diese Zwerge. Genauso unüblich wie Mittwoch abends mal nicht am Trinken zu sein, vor allem da es bestimmt schon recht spät war... Naja, aber es war ja nicht dieses kugelige Dreieck, was ihr die Bilder in den Kopf gesetzt hatte. Oder... etwa doch?! Au weia! Wenn das Ding nun in die Luft geht...</p><p>Erschrocken über diese Erkenntnis zieht die Halbline den Kopf ein und rennt so schnell sie kann durch die Gänge und Geheimwege von Hold, auf der Suche nach einem gnomensicheren Versteck.</p>

Guide_Delaya
06-11-2009, 08:13 AM
<p>Fröhlich kehrt Delaya von ihrem letzten Ausflug zurück, die Abenteurer konnten wieder Geschichten erzählen - sagenhaft.</p><p>Sie hängt ihren Umhang auf und tritt einen Schritt zurück: "Whoa! Nkiru!" Ein sachtes Schwingen des Umhangs zeugt von der stürmischen Begegnung.</p><p>Leise schwebt ein Pergament durch die Luft und zieht die Aufmerksamkeit der Halbelfe auf sich. "Wo kommt das denn her?"</p><p>Neugierig hebt sie es auf und studiert den kurzen Text. Leise murmelt sie: "Oh, da scheint jemand ernste Probleme zu haben. Hm, in den Donnersteppen mal wieder - da brodelt es zur Zeit ja richtig. Mal sehen, ob sich Abenteurer finden, die nachmittags (ab 15 Uhr, sofern der Servergott will) sich dort einmal umsehen. Willige Helfer zu finden, ist wahrlich nicht leicht in der sonst so hektischen Zeit."</p><p>Sorgfältig faltet sie das Schriftstück und schiebt es in ihre Tasche. Dann macht sie sich auf die Suche nach Nkiru und einem ihrer Kekse - oder auch zwei, oder drei...</p>

Arahuan
06-14-2009, 03:43 PM
<div><em>Ein leichter Windhauch kündigt das Erscheinen des Halblings an.</em></div><div> </div><div><em>Arahuan blickt sich um, rollt ein Pergament aus, räuspert sich und beginnt zu lesen.</em></div><div> </div><div>"Hört, was ich euch zu berichten habe.</div><div>Ich traf bei meiner Wanderschaft einen Ork, seines Zeichens Priester, der mir, nachdem ich ihn überzeugen konnte nicht in seinem Topf zu landen, berichtete, dass am kommenden Mittwoch, den 17.06 um die 20ste Stunde in den Gemeinlanden die Ork Krieger einen Aufstand anzetteln wollen.</div><div>Sehr beunruhigende Nachrichten, ich werde wohl dieser Sache nachgehen. </div><div> </div><div>Auf meinen weiteren Reisen durch Norrath traf ich auf eine Gruppe Zwerge, allesamt Brüder, die mehr als schlecht gelaunt waren.</div><div>Nett wie ich bin, fragte ich sie, warum ihre Stimmung so getrübt sei.</div><div>Daraufhin erzählte mir der Älteste, dass er gehört habe, dass am Donnerstag, den 18.06.2009 zwischen der 19sten und 20sten Stunde in den Hackklotzbergen Freibier ausgeschenkt werden soll und ein sportliches Messen der Teilnehmer stattfinden soll.</div><div>Daraufhin fragte ich ihn, was daran so schlimm sei und er antwortete mir:</div><div>'Das Schlimme daran ist, dass wir Zwerge vom Eisenbauch Clan nicht eingeladen sind. Wir teilen das Schicksal derer die Flügel haben.'</div><div>Nachdem ich ihnen mein Beileid ausgesprochen hatte, machte ich mich wieder auf den Weg und dachte mir, gut das der Zwerg nicht wusste, dass die Guides von Innovation diesen Wettbewerb abhalten."</div><div> </div><div><em>Arahuan rollt sein Pergament zusammen, blickt sich erneut um, winkt zum Abschied und verschwindet in einem Lichtwirbel.</em></div>

Arahuan
07-12-2009, 04:27 PM
<p><span style="font-size: x-small;"><span style="font-family: Arial;"><span style="font-size: small;"><em>Ein leises Rascheln ist zu hören, als Arahuan den Raum betritt.Ein kurzes Nicken zu den Anwesenden.Ein Mumeln, als er seinen Rucksack durchsucht und letzendlich ein Pergament hervorholt.Er blickt in die Runde und beginnt sogleich vorzulesen.</em>"Hört, hört, was ich euch zu berichten habe.Auf meinen Wanderungen durch Norrath sind mir wieder einige bemerkenswerte Gerüchte zu Ohren gekommen, welche ich euch kundtun möchte.Wie ich hörte, wird am kommenden Donnerstag, den 16ten Tag des siebten Monats, im Oberfeendunkel ein Gnome eure Hilfe brauchen. Er hat sich für die 20ste Stundeangekündigt.Am darauffolgenden Freitag, zirka ein halbe Stunde bevor die 20ste Stunde anbricht, sollen im Westen von Freihafen gar sonderliche Geschichten zu hören sein. Ich sah einige meiner Kollegen heimlich ihren Auftritt planen.In einer Abstellkammer fand ich dieses hier."<em>Arahuan hebt ein Pergamentplakat hoch darauf steht in großen Lettern.</em></span><span style="font-size: small;"><em><strong>"</strong></em></span></span></span><span style="font-size: small;"><em><strong>Wir wollen eure Geschichten über eure Abenteuer in Norrath hören! Jetzt ist eure Gelegenheit zu glänzen und zu prahlen, bringt uns eure beste Geschichte, ob absolut wahr oder ein wenig ausgeschmückt spielt für uns keine Rolle. Es ist Zeit euer bestes zu zeigen!"</strong></em></span><span style="font-size: small;">"Soweit, sogut, mehr habe ich nicht in Erfahrung bringen können. Aber ich werde mich unverzüglich wieder auf Reisen begeben um die neuesten Gerüchte zu sammeln und euch zu vermelden!"<em>Arahuan verbeugt sich und verschwindet in einem Lichtwirbel.</em></span></p>

Arahuan
07-13-2009, 12:14 PM
<p><span style="font-size: small;"><em>Zwei kleine grüne Wesen betreten den Raum und stellen zwei Kohlebecken auf.</em></span></p><p><span style="font-size: small;"><em>Nachdem sie die Kohlebecken entzündet und diverse Kräuter hingeworfen haben, steigt dichter Rauch auf.</em></span></p><p><span style="font-size: small;"><em>Der Rauch bildet eine diffus wabernde Kugel, in der ein Bild entsteht.</em></span></p><p><span style="font-size: small;"><em>Die Mauern Freihafens und das Tor zur Ausuferung sind zu erkennen und einige Ork-Krieger sitzen an einem Fluss zusammen und scheinen Pläne zu schmieden.</em></span></p><p><span style="font-size: small;"><em>Eine Felsengruppe befindet sich in der Nähe der Orks. </em></span></p><p><span style="font-size: small;"><em>Dahinter kauert Arahuan und hält eine Tafel hoch, auf der zu lesen ist:</em></span></p><p><span style="font-size: small;"><strong>"Mittwoch, 15ter Tag des 7ten Monats um die 20ste Stunde! Gefahr ist in Verzug!"</strong></span></p><p><span style="font-size: small;"><em>Das Bild verblasst.</em></span></p><p><span style="font-size: small;"><em>Die Grünlinge löschen die Kohlenbecken und verschwinden genauso schnell wie sie gekommen sind.</em></span><span style="font-size: small;"></span></p><p><span style="font-size: small;"></span></p>

Arahuan
07-26-2009, 03:02 AM
<p><em>Ein leichter Windhauch weht durch die Taverne, als sich die Tür öffnet und der Halbling schnellen Schrittes diese durchschreitet und auf einen freien Tisch zusteuert.</em></p><div><p><em>Behende erklimmt er den Tisch, stellt sich in Positur und räuspert laut.</em></p><p><em>Keine Reaktion, er räuspert noch einmal. Nichts.</em></p><p><em>Er nimmt einen Krug und wirft ihn mit aller Kraft auf den Boden.</em></p><p><em>Ein Scheppern ertönt und alle Köpfe rucken in seine Richtung.</em></p><p><em>Arahuan lächelt und entrollt sein Pergament, sogleich beginnt er mit lauter Stimme zu lesen.</em></p><p>"Hört, hört, was ich euch wieder zu berichten habe.</p><p>Wie mir soeben vom einem befreundeten Gardisten, der es von seinem Bruder, der es von seinem Nachbarn, der wieder es von seinem Onkel und der es irgendwo aufgeschnappt hat, berichtet wurde, wurde ein altes Sprichwort eindrucksvoll bestätigt.</p><p>Diese Sprichwort, ein jeder von euch wird es kennen lautet: Das Beste kommt zum Schluss!</p><p>Deswegen freut es mich umso mehr, hier und jetzt verkünden zu dürfen, dass der Wettbewerb aller Wettbewerbe - während des Festivals der Macht - vor den Toren West-Freihafens stattfinden wird."</p><p><em>Rasch springt der Halbling vom Tisch, rennt durch die Taverne, löscht alle Kerzen, bis auf diejenige die auf seinem Tisch steht, stellt sich wieder auf den Tisch, hält sich die Kerze vor die Brust und senkt seine Stimme.</em></p><p><em>Im <a title="Heldenbariton" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Heldenbariton"><span style="text-decoration: underline;"><span style="color: #800080;">Heldenbariton</span></span></a> verkündet er.</em></p><p>"<span style="font-size: small;"><strong>Stolz verkünden die Guides von Innovation am heutigen Tage, dass am kommenden Mittwoch, dem 29sten Tag des siebten Monats zur 20sten Stunde der große Duellwettbewerb stattfinden wird! </strong></span></p><p><span style="font-size: small;"><strong>SEID IHR BEREIT FÜR RUHM UND EHRE?</strong></span>"</p><p><em>Der Halbling beginnt zu niesen, da der Rauch der Kerze ihn in der Nase kitzelt und er fährt in normaler Stimmlag fort.</em></p><p>"Ihr dürft die Kerzen jetzt wieder entzünden.</p><p>Wie gesagt am Mittwoch könnt ihr eurer Kampfkünste zum Besten geben. Eingeladen sind all diejenigen, die genug Mut haben sich im Zweikampf mit anderen zu messen. Ebenfalls eingeladen sind diejenigen, welche sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen wollen.</p><p>Aber....</p><p>Es gibt Regeln die zu beachten sind und über deren Einhaltung wir Guides wachen werden.</p><p>Die Regeln sind wie folgt:</p><p><strong>- Normale Waffen sind erlaubt bis hin zu meisterhaft gefertigten.- Die Spieler dürfen nicht in Gruppe sein mit anderen Spielern.- Niemand darf die Hilfe von Spielern von außerhalb des Kampfes nutzen- Aussenstehenden ist es nicht gestattet einen der Gegner zu unterstützen- Alle Kämpfer müssen jegliche Rüstung, Schmuck und sonstige die Werte verändernde Gegenstände ablegen.- Jeder Verstoß gegen diese Regeln führt zur Disqualifikation- Dauert ein Duell 20 Minuten, wird dieses als unentschieden beendet.</strong>"<em>Arahaun blickt in die Runde.</em>"Habt ihr genung Mut um euch diesem Wettkampf zu stellen?Wenn ja, wir zählen auf euch! Verkündet diese Nachricht bei euren Freunden und bei euren Feinden!Lasst das Spektakel beginnen!"Der Halbling rollt das Pergament zusammen, springt behende vom Tisch, verbeugt sich und verschwindet in einem Lichtwirbel.</p></div>

Guide_Delaya
09-28-2009, 06:41 PM
<p>Geschäftigt eilt die Halbelfe durch die Städte Norraths und verteilt gelangweilt Pergamente: an eine geeignete Stelle halten, Reißzwecke dran, einmal mit dem Plattenhandschuh draufschlagen - sitzt.</p><p>Interessierte Passanten, die des Lesens mächtig sind, können darauf lesen:</p><p><em><strong>"Lasst uns die Tage des Erntens mit dem traditionellen Tanz der Vogelscheuchen beenden! Wie jedes Jahr treffen wir uns am letzten Tag des Septembers, mitten in der neunten Stunde des Abends. Am besten in den Donnersteppen, damit wir alle genug Platz haben zum tanzen. Jeder ist willkommen, der das Tanzbein schwingen kann! Bringt auch alles mit, was noch laufen kann: Oma, Opa, Großonkel und kriechenden Dreck - je mehr wir sind desto grösser ist die Freude am Tanzen!"</strong></em></p><p>Nachdem sie jede erdenkliche Stelle in jeder Stadt zugepinnt hat, nimmt Delaya ihren Panzerhandschuh und eilt zu ihrem Leibschmied, da sie eine Delle entdeckt hat, in der Form einer Reißzwecke...</p>

Schiran
01-27-2010, 09:28 PM
<p><span style="color: #993300;">*Rumps, Knall , Puff, Pfiep*</span></p><p>Der Gnomin standen die Haare zu Berge, aber auf ihrem Zukunftsvorraussagegerät erschien ein Bild. </p><p><span style="color: #339966;">"Hatschie"</span></p><p>Um sie herum flog überall feiner Aschestaub auf.</p><p>"Ja das Leben eines Erfinders ist nicht immer einfach, aber was macht man nicht alles, um hinter die Geheimnisse der Zukunft zu kommen."</p><p><span style="color: #339966;">"Oh da das Datum erscheint, <strong>29.01. das ist ja am Freitag</strong> und dem Stand der Sonne nach am Abend, gerade so am Dunkel werden, das muss um die <strong>17 Stunde</strong> sein und eindeutig in <strong>Antonica</strong>,"</span> sagte die Gnomin zu sich selbst. <span style="color: #339966;">Verflucht, da muss ich Hold wieder mal grundreinigen und kann gar nicht mit bekommen was der kleine Drache da macht, oder halt, sind das vcielleicht mehr Drachen ... das kann ich gar nicht genau erkenne, aber es scheint, als würde der <strong>Drache </strong>etwas erzählen ... da bin ich mal gespannt ... Oh nein, nun verschwindet das Bild wieder, dieses Teil, es ist zum Rattongasmelken ... so was von unzuverlässig ... Ich hoffe nun der ein oder andere Bewohner Norrats kann da mal vorbeisehen und berichten was dort los ist."</span></p><p>Schnell lief sie in ihre Kammer und warf das Teil in einen Eimer, da es wieder mal drohte zu explodieren.</p>

Schiran
02-25-2010, 01:59 PM
<p>Worte eines Trolls, dem Schian auf ihren Reisen begegnete:</p><p>"Grumpf .. mmmmmm. prufff...... mmmm ....  Haben Problem, aber Lösung fehlt ... Brauchen Hilfe!"</p>

Schiran
02-25-2010, 02:08 PM
<p><cite>Schiran wrote:</cite></p><blockquote><p><span style="color: #ff0000;"><strong><span style="font-size: medium;">"Hat denn nun gar nichts mehr hier seine Ordnung? Seid wann bitte, dürfen Trolle frei in <span style="font-family: serif;">Antonica</span> herumlaufen und dort die Leute belästigen?"</span></strong></span></p><p><span style="font-size: medium; color: #ffffff;">Wütend zog der Sprecher sein Schwert:</span><span style="font-size: large; color: #000000;"><span style="font-size: medium;"> </span><span style="color: #ff0000;">"Dem werde ich es jetzt aber zeigen!"</span></span></p><p><span style="color: #ffffff;"><span style="font-size: medium;">Der <span style="font-family: serif;">Troll</span> bekam davon gar nichts mit, denn er war viel zu tief in seine Gedanken versunken. Wie sollte er nur das Problem lösen</span>, </span><span style="font-size: medium; color: #ffffff;">welches ihm seit Tagen den Schlaf raubte.</span></p><p><span style="font-size: medium; color: #ffffff;">Alleine würde er hier nicht weiterkommen, deshalb hatte er sich auf den Weg nach <span><strong>Qeynos </strong></span>gemacht, er benötigt die Hilfe der <span style="font-family: serif;">Qeynosianer</span>! Die würden ihm bestimmt helfen, denn sie leben mit Hochelfen zusammen.</span></p><p><span style="font-size: medium; color: #ffffff;">Der Troll beeilte sich, denn die Zeit verging mal wieder viel schneller als er gedacht hatte. Bis etwa zur <strong>17 Stunde </strong>wollte er am<span style="font-size: large;"> <strong>Freitag den 26 die Stadt Qeynos erreichen</strong></span> und er hoffte innig, dass kein Krieger versuchen würde, ihn von seinem Vorhaben ab zu bringen.</span></p><p><span style="color: #ffffff;"></span></p><p><span style="color: #ffffff;">(Trolle haben manchmal Probleme die Uhr zu lesen, besonders, wenn ihnen nicht bewusst</span><span style="color: #ffffff;"> ist, dass sie das Zeiteisen falsch herum</span><span style="color: #ffffff;">in der Hand halten. Also keine Garantie dafür das der Troll </span><span style="color: #ffffff;">auch wirklich <span style="text-decoration: underline;"><strong>ab der 17 Stunde in </strong></span></span><span style="color: #ffffff;"><span style="text-decoration: underline;"><strong><span style="border: 0pt none; margin: 0pt; padding: 0pt; background: transparent none repeat scroll 0% 0%; font-style: normal; font-variant: normal; font-weight: bold; line-height: normal; font-size-adjust: none; font-stretch: normal; position: static; text-align: left; text-indent: 0pt; text-transform: none; text-decoration: underline; cursor: pointer; font-family: serif;">Qeynos</span></strong><span><strong> </strong>zu finden ist.)</span></span></span></p></blockquote>

Schiran
02-25-2010, 02:10 PM
<p><cite>Schiran wrote:</cite></p><p><span style="font-size: large;">Dieser Troll ... einfach unfähig ...... völlig verpeilt! Dem müsst ihr wirklich helfen, schaut mal was er da oben gemacht hat ... er wollte was schreiben, aber hats wieder mal nicht hinbekommen, also macht euch auf und helft ihm!</span></p>

Arahuan
06-18-2010, 10:47 AM
<p>Quietschend öffent sich die Tür zur Taverne.Arahuan betritt die Räumlichkeit, begleitet von den beiden Grünlingen."Lang, lang ist es her, das ich euch besucht habe."Er stellt sich in die Mitte des Raumes, holt ein Pergament aus seinem Rucksack und beginnt, nachdem er sich laut geräuspert hat, zu lesen."Hört, hört, ihr Helden und Heldinnen!Die Guides of the Shattered Lands laden alle nicht flugfähigen Bewohner Norraths ein, sich unserem kleinen Spiel in den Hackklotzbergen anzuschliessen.Am kommenden Sonntag, den 20sten Tag des 6ten Monats um die 15te Stunde werden wir euch beim Propheten von Solusek Ro erwarten.Nun werdet ihr euch sicherlich fragen, was wir vorhaben.Nun denn .. "Arahuan räuspert sich erneut.Er blickt in die Runde und ruft laut aus."Spektakulum, Spektakulum.Ihr seid eingeladen an einem Wettbewerb teilzunehmen, der euch alles abfordern wird.Todesmutig werden sich die Teilnehmer in die Tiefe stürzen, dem Meer entgegen und hoffen im Wasser zu landen.Hier sind die Regeln des Wettbewerbs.<em><strong>Alle nicht "flugfähigen" Abenteurer dürfen mitmachen. Es gibt kein Levellimit.Keine Fallschirme, Magie, Federnfallgegenstände, Verzierungen dürfen genutzt werden welche beim runterspringen helfen. Es dürfen auch keine Reittiere verwendet werden.Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist kostenlos.Jeder Teilnehmer bekommt genügend Bier ausgeschenkt so das alle schön betrunken sind.Die "Uberlebenden" der ersten Runde kommen in die zweite Runde.Wir nehmen keine Haftung für negativen Erfahrungsstatus(Dept), Schaden an Geist, Körper und Rüstungen für diejenigen welche den Sprung nicht überleben.Wiederbelebn können wir auch nicht, falls jedoch ein Schaulustiger unten steht, der darf das gerne machen.</strong></em>Wir erwarten euch, die ersten 30 Meldungen werden berücksichtigt."Arahuan lächelt, rollt das Pergament zusammen, dreht sich um und verlässt mit den Grünlingen die Taverne.Im hinausgehen ruft er den Anwesenden zu"Ich zähle auf euch!"</p>

Guide_Delaya
02-08-2011, 07:13 PM
<p>Müde erreicht die Halbelfe die Feste von Prexus. Ihre Taschen, die schwer von Keksen und Milch waren, sind nun leer.</p><p>Sie lächelt glücklich, hat sie doch die letzten Stunden sehr lustig zugebracht - im Kreis von netten Leuten, die den Abschied von der Welt gefeiert haben.</p><p><strong><span style="font-size: medium;">DANKE AN ALLE, DIE DABEI WAREN!</span></strong></p><p>Sie legt ihren Bilderapparat neben ihren Stapel von Notizen und hofft, dass sie den Bericht in den nächsten Tagen fertig machen kann.</p>

Frony
02-09-2011, 06:40 AM
<p>Hallo Delaya,</p><p>Vielen Lieben Dank das Du Uns zu diesen  Abend zusammen gerufen hast.</p><p>Es hat riesig Spass gemacht in Erinnerungen zu schwelgen und zu versuchen in die Zukunft zu schauen.Wobei der Abschied von Inno auf jeden fall schwer fällt.</p><p>Zwischendurch deine leckeren Kekse  in die Milch zu tunken oder sie einfach getrennt voneinander zu geniessen.</p><p>Ich hoffe wir werden uns auf Valor auch zu solchen Abenden zusammen finden, vieleicht ja sogar in einer noch grösseren Gruppe <img src="/smilies/3b63d1616c5dfcf29f8a7a031aaa7cad.gif" border="0" alt="SMILEY" /></p><p>Freue mich schon  auf die Bilder</p><p>Bis hoffentlich bald</p><p>Frony</p>